Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Linux Mint für Online Banking
Rokop Security > Offtopic > Linux und Mac
RuHe
Hallo,

ich weiß nicht, ob hier der richtige Thread für meine Fragen ist?

Habe auf die schnelle nichts passendes gefunden...

Frage:

Habe mir eine bootfähige Linux Mint CD gebrannt.
Diese funktioniert auch gut. ( Mit USB Stick kommt mein alter PC nicht zurecht...)

Ich möchte mich endlich mal für das Online Banking anmelden, und möglichst "Sicher"
dort unterwegs sein.

Habe mal so ein Musterkonto geladen, und alles soweit ausprobiert/simuliert...

Leider kann ich meinen Drucker < Epson XP 620 nicht einbinden..

Wenn ich aber z.B. Kontoauszüge speichern oder drucken will,
geht das wohl dann nur per angestecktem USB Stick.
darauf kann ich die PDF für einen Kontoauszug speichern, und dann später drucken.

Was sollte ich bei dem angeschlossenen USB Stick beachten, das ich mir darauf keine Viren einfangen?

Bin auch für jeden Tipp in Sachen sicheres Online Banking dankbar.
Online Banking möchte ich dann per ChipTan machen. das Gerät dazu ist vorhanden...
Rene-gad
Hallo RuHe,

hier gibt es eine Anleitung wie man einen Drucker unter Linux Mint einrichtet. Bist du nach dem vorgegangen?

Ansonsten würde ich sagen - mache dich nicht verrückt smile.gif Abermillionen OL-Banking-User (u.a. auch meine Wenigkeit) benötigen keine Linux-CD um ein paar Hundert Euronen zu überweisen.
RuHe
Danke dir für den Tipp.
Werde ich mir mal genau durchlesen!

Nein,
mache mich nicht verrückt.
Möchte aber vorher mal checken, was man so für die Online Banking Sicherheit machen kann.
eXer
Linux USB Stick hatte ich früher. War mir aber zu umständlich und ich zu faul.

Ich mache Online Bank über Windows 10 und RoboForm Stick bei mir ist in 10 Jahren kein cent geklaut wurden.
Genau so bei PayPal Zwei-Faktor-Authentifizierung mit SMS und alles geht ruhig über Bühne.
Ich nutze bei meiner Bank das Teil was ich an Monitor halten muss. Wie bei Sparkasse. Läuft wie es soll. Letzten Virus hatte
ich vor 5 Jahren. Eigen Schuld von mir.
Konto Auszüge PDF drucke ich über Netzwerk Drucker im Homenetz.
Ich würde sagen du kannst die Live CD sparen bei guter Computer Konstellation.
RuHe
ZITAT(eXer @ 27.06.2017, 00:02) *
Linux USB Stick hatte ich früher. War mir aber zu umständlich und ich zu faul.

Ich mache Online Bank über Windows 10 und RoboForm Stick bei mir ist in 10 Jahren kein cent geklaut wurden.
Genau so bei PayPal Zwei-Faktor-Authentifizierung mit SMS und alles geht ruhig über Bühne.
Ich nutze bei meiner Bank das Teil was ich an Monitor halten muss. Wie bei Sparkasse. Läuft wie es soll. Letzten Virus hatte
ich vor 5 Jahren. Eigen Schuld von mir.
Konto Auszüge PDF drucke ich über Netzwerk Drucker im Homenetz.
Ich würde sagen du kannst die Live CD sparen bei guter Computer Konstellation.



Moin,

ja das es über eine Linux CD sehr umständlich ist, habe ich auch schon festgestellt...

Ein Lesegerät für ChipTan habe ich schon. Soll wohl mit das sicherste im Moment sein...

Roboform ist ja wohl ein Passwortmanager... ?

Die Frage wäre dann, wie sicher diese im allgemeinen sind.

Nutzt Du denn für das Banking einen extra Browser?
Habe gelesen, das man dafür nicht den Browser nehmen soll, wo man sonst mit surft...
eXer
Einen extra Banking Browser nutze ich nicht. 360 Total Security prüft aber immer die sichere Umgebung.

RoboForum 2 Go nutze ich schon keine Ahnung wie lange.
Mach dir einfach kein Kopf. Wenn dein PC sauber ist und alle Update rauf sind ist es ok.
Früher hatte ich mir Gedanken gemacht was könnte sein wenn das und das.
Bis heute nix passiert. Mails kommen bei mir durch Mailwasher Pro erst auf PC wenn ich es mag.

Ich hab auf externe Platte noch Emsi und AdwCleaner zur gegen Prüfung.
Ich nutze 360 Total Security welches mit Avira und Bitdefender werkelt.
Zusätzlich noch Fritzbox und Zemana Antilogger. Will dich ja nun net bekehren zur 360 lmfao.gif
Ich kann aber nur das schreiben wie es bei mir ist. Ich fühl mich sicher und PC läuft.
RuHe
Moin,

ja anstatt Mailwasher benutze ich schon seit Jahren Popman.
Auch sonst habe ich natürlich Virenscanner und Firewall inkl. Fritzbox.

Schaun wir mal.
Danke dir.
Peter 123
ZITAT(RuHe @ 26.06.2017, 22:10) *
Möchte aber vorher mal checken, was man so für die Online Banking Sicherheit machen kann.

Hier im Forum gibt es einen zwar schon 5 Jahre alten Thread zum Thema Online Banking - aber ein paar grundsätzliche Überlegungen sind wahrscheinlich nach wie vor aktuell:

http://www.rokop-security.de/index.php?showtopic=21750

Ähnlich dazu:

ZITAT(RuHe @ 27.06.2017, 08:39) *
Roboform ist ja wohl ein Passwortmanager... ?

Die Frage wäre dann, wie sicher diese im allgemeinen sind.

Auch diesbezüglich ein alter Thread (dieser aber nicht einmal 2 Jahre seit den letzten Postings wink.gif ) :
http://www.rokop-security.de/index.php?showtopic=19857

Persönlich mache ich Online-Banking im normalen Browser, der allerdings immer (also nicht nur beim Online Banking) in der Sandbox läuft ("Sandboxie": https://www.sandboxie.com/). Diese ist (neben diversen restriktiven Einstellungen in der Konfiguration) so angelegt, dass sie sich bei jedem Schließen des Browsers automatisch leert. Für Online Banking starte ich den Browser immer neu, also in einer geleerten Sandbox.

Ich denke, dass das als Schutz ausreicht.

Passwort-Manager habe ich keinen in Verwendung. Das wäre zwar (rein aus Bequemlichkeitsgründen) interessant, aber rein subjektiv würde ich mich nicht damit wohlfühlen, die Passwörter einer Software zur Speicherung und Verwaltung anzuvertrauen.
eXer
ZITAT
Roboform ist ja wohl ein Passwortmanager


Aber bitte beachten ich nutze RoboForm2Go.
Dieser läuft nur auf einen USB Stick. So habe ich meine Login Daten immer da wenn ich sie mal benötige.
Mein USB Stick ist mit Fingerprint und RoboForm ist extra mit sicheren Master Passwort geschützt.
Bequemlichkeitsgründe sind es nicht. Ich habe ca 190 Login Daten die ich im Stick verwalte.
Von Amazon bis PayPal unsw. Ich will die nicht auf einen A4 Blatt mit rumtragen.
Vic
Hallo RuHe,

ZITAT(RuHe @ 24.06.2017, 16:31) *
Habe mir eine bootfähige Linux Mint CD gebrannt.
Diese funktioniert auch gut. ( Mit USB Stick kommt mein alter PC nicht zurecht...)
...
Ich möchte mich endlich mal für das Online Banking anmelden, und möglichst "Sicher"
dort unterwegs sein.
...


Das online-Banking ist unter Linux *sicherer* als unter Windows. Jedoch kann man auch unter WIN eine ebenso große Sicherheit erzielen.
[Wahl der richtigen Software - z.B.: StarMoney]

Leider gibt es kein aktuelles Bankix mehr. Das Projekt wurde vor einem Jahr eingestellt.
Trotzdem halte ich dieses Live-System für überaus sicher & weiterhin verwendbar!

Wenn Du nach online-Banking unter Linux suchst, so wirst Du *hier* genügend Anregungen finden! wink.gif

MfG ... Vic
- - -
Sasser
Moin,

was spricht dagegen? 2.Festplatte in den PC und entweder Kippschalter/Stromunterbrechung (ist bei mir so) erspart dir die Bootabfrage, oder eben herkömmlich einrichten.
Linux Mint Mate nehmen ist etwas mehr auf Sicherheit..Cinamon ist eher grafisch orientiert, dann normal instalieren mit Passwortabfrage und verschlüsseltem eigenem Bereich.
Beachte, manche Bluetooth de Tastaturen werden nicht in Sonderzeichen erkannt..also keine Panik, beim Passwort einfach USB-Tastatur nehmen.
Dann nur die Sicherheit Firewall noch auf aktiv schalten, alle Updates runter laden und mittlere Sicherheit keine Stufe 4 Kernel Änderungen..das kann zu Problemen mit Peripherie Geräten führen.
So nun noch Dr.Web runterladen und instalieren..ist unter Windows keine gute Wahl, hat aber unter Linux im oberen drittel abgeschnitten. Bis vor einem halbem Jahr war Eset die Nr.1, leider bekamen die Indiferenzen zum System
nicht in den Griff, läuft nur auf Mint 17.1 - 17.3 stabil..danach gibt es crash ..also es sollte schon das neueste Mint sein. Ich habe nun das Cinamon 18.3 am laufen.

Passwörter sicher ich auch nicht online, nur per Stick über den Passwortmanager KeePass2, der hier stabil läuft...zur Abfrage. Somit Veränderungen nur unter Windows drauf machen...läuft nach instaliertem Programm dann in Erkennung ohne Wine auch auf Mint.

Firefox mit UMatrix und UBlock ausstatten und auf deiner Bankseite, die du in die Lesezeichen ziehst alle notwendigen Sachen zulassen. Firefox noch so konfigurieren, das er nach Sitzungsende alles löscht.
Bleachbit hilft dabei die Firefox-Anhaftungen blitzeblank zu putzen..hier kannst du alles ankreutzen, bis auf Seiten-Einstellungen, die würde ich nicht markern.

Nach jedem Bank-Besuch einfach BleachBit benutzen..vorsicht keine neuen Einstellungen nehmen..nur Firefox, sonst kannst du wichtige Dinge löschen von Mint.

Nach deinem Online Besuch dann einfach System runter fahren und wenn man will..nur dann smile.gif zu Windoof zurück kehren...PS. nach 3 Monaten wirst du es eh nicht mehr wollen..grins.

PS. blaues Symbol der Updates beachten ! Vorm Bank-Besuch..keine Angst, die dauern nicht einen Bruchteil so lang wie bei Microsoft. Etwa 20Sekunden..nebenher kann man auch arbeiten und eine Eieruhr die sich dreht gibt es auch nicht.
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2019 Invision Power Services, Inc.