Seit Inkrafttreten des Gesetzes gegen den Mißbrauch von Mehrwertdiensterufnummern muß ein Dialer bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation (RegTP) in einer Datenbank registriert sein, um eingesetzt werden zu dürfen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt nun vor einem Dialer, der zwar in dieser Datenbank eingetragen ist, sich jedoch unter Vortäuschung falscher Tatsachen verbreitet.

Über den Windows Nachrichtendienst wird da behauptet, das Bundesamt warne vor einer modifizierten Version des Wurms Netsky D und lege dem User die Installation eines "Sicherheits-Tools" nahe. Folgt man der in dem Nachrichtendienstfenster angegebenen URL, so installiert sich ein Dialer.

Man kann natürlich die Meldungen des Nachrichtendienstes ignorieren, sicherer ist es jedoch, den Nachrichtendienst auf Computern zu deaktivieren, sofern man ihn im lokalen Netzwerk nicht einsetzt. Informationen zum Deaktivieren des Nachrichtendienstes erhält man auf Tojaner-Info.de.

Originalmeldung beim BSI: http://www.bsi.de/av/dialer/warn20040317.htm