Rokop Security

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Kaspersky verhindert Firefox Addon Installation
Six of Seven
Beitrag 09.11.2017, 16:20
Beitrag #1



War schon oft hier
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 120
Mitglied seit: 10.10.2012
Wohnort: Delta Quadrant
Mitglieds-Nr.: 9.447

Betriebssystem:
Windwos 10 Pro
Virenscanner:
KIS/KAV
Firewall:
KIS/KAV



Hallo zusammen,

ich habe ein Problem das KIS die Installation des Addons von Sticky Password verhindert!
Wenn ich KIS deinstalliere, dann kann ich das Sticky Password Addon ohne Probleme installieren.
Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich das Addon im Firefox installiere ohne KIS zu deinstallieren?

Viele Grüße

Der Beitrag wurde von Six of Seven bearbeitet: 09.11.2017, 16:25
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Six of Seven
Beitrag 09.11.2017, 16:59
Beitrag #2


Threadersteller

War schon oft hier
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 120
Mitglied seit: 10.10.2012
Wohnort: Delta Quadrant
Mitglieds-Nr.: 9.447

Betriebssystem:
Windwos 10 Pro
Virenscanner:
KIS/KAV
Firewall:
KIS/KAV



Hier noch ein Screenshot und ein Update zu meinem ersten Beitrag:
Ich kann überhaupt keine Addons im Firefox installieren !?

Angehängte Datei  SP_KIS.JPG ( 87.33KB ) Anzahl der Downloads: 8


Diese Meldung bekomme ich bei allen Addons die ich installieren möchte!

Der Beitrag wurde von Six of Seven bearbeitet: 09.11.2017, 16:59
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schulte
Beitrag 09.11.2017, 17:45
Beitrag #3



"Anti-Spam"
Gruppensymbol

Gruppe: Mitarbeiter
Beiträge: 886
Mitglied seit: 24.07.2008
Wohnort: Hechingen
Mitglieds-Nr.: 6.979
Virenscanner:
KAV/KES/KIS
Firewall:
WatchGuard Firebox X550e



Hallo Six of Seven,

die Meldung selbst ist mir unbekannt. Einen Verdacht habe ich:
Geh mal in die KIS-Einstellungen->Schutz->Software-Manager. Klappt die Installation, wenn Du diesen testweise deaktivierst? Vielleicht genügt auch das Deaktivieren der Option "Überwachung von Änderungen".
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Six of Seven
Beitrag 09.11.2017, 17:59
Beitrag #4


Threadersteller

War schon oft hier
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 120
Mitglied seit: 10.10.2012
Wohnort: Delta Quadrant
Mitglieds-Nr.: 9.447

Betriebssystem:
Windwos 10 Pro
Virenscanner:
KIS/KAV
Firewall:
KIS/KAV



Hallo Schulte,

nein hat nicht funktioniert, ich habe den Software Manager teilweise und vollständig deaktiviert sad.gif
Sollte ich ein Support Ticket bei Kaspersky eröffnen, weil wie oben schon beschrieben ... wenn ich KIS vom Rechner deinstalliere, funktioniert das installieren der Addons beim Firefox!

Viele Grüße
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schulte
Beitrag 09.11.2017, 18:08
Beitrag #5



"Anti-Spam"
Gruppensymbol

Gruppe: Mitarbeiter
Beiträge: 886
Mitglied seit: 24.07.2008
Wohnort: Hechingen
Mitglieds-Nr.: 6.979
Virenscanner:
KAV/KES/KIS
Firewall:
WatchGuard Firebox X550e



Mit dem Support kannst Du Dich auch noch später herumärgern...

Laut Deinem Screenshot hast Du die "Untersuchung von sicheren Verbindungen" aktiviert. Stelle diese mal auf "sichere Verbindungen nicht untersuchen". (Einstellungen->Erweitert->Netzwerk)
Möglicherweise ist ein Rechnerneustart notwendig.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Six of Seven
Beitrag 09.11.2017, 19:06
Beitrag #6


Threadersteller

War schon oft hier
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 120
Mitglied seit: 10.10.2012
Wohnort: Delta Quadrant
Mitglieds-Nr.: 9.447

Betriebssystem:
Windwos 10 Pro
Virenscanner:
KIS/KAV
Firewall:
KIS/KAV



Das gibt's ja net ... das war es! Vielen vielen lieben Dank dir!!!
Soll ich "sichere Verbindungen nicht untersuchen" wieder zuschalten?

Viele Grüße
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schulte
Beitrag 09.11.2017, 19:58
Beitrag #7



"Anti-Spam"
Gruppensymbol

Gruppe: Mitarbeiter
Beiträge: 886
Mitglied seit: 24.07.2008
Wohnort: Hechingen
Mitglieds-Nr.: 6.979
Virenscanner:
KAV/KES/KIS
Firewall:
WatchGuard Firebox X550e



Sehr schön, gern geschehen.

Mit der Untersuchung sicherer Verbindungen drängelt sich KIS mit einem Fake-Zertifikat zwischen Client und Server.
Die Einen halten das für ein NoGo, da die Zertifikatskette aufgeweicht wird und dies u.U. von Malware ausgenutzt werden könnte.
Die Anderen nehmen das in Kauf, sie fühlen sich sicherer, wenn auch HTTPS-Verbindungen auf Malware gescannt wird.

Du musst selbst entscheiden, ob Du zu den "Einen" oder den "Anderen" gehörst.
Ich persönlich hatte diese Untersuchung noch nie aktiviert - sie führt immer wieder zu Problemen (wie in Deinem Fall).
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.04.2018, 15:05
Impressum