Rokop Security

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Closed TopicStart new topic
> PC stürzt manch mal ab
Gast_apuarius_*
Beitrag 06.08.2014, 23:16
Beitrag #1






Gäste






Hallo ich bin neu hir und bitte um Hilfe.Wenn ich eine Zeit lang über meinen PC im Internet bin,fängt der Pfeil von der Maus an sich auf dem Bildschirm, selbstständig zu machen und kurze Zeit drauf schaltet der PC sich aus.Ich bitte um Hilfe! confused.gif

Der Beitrag wurde von apuarius bearbeitet: 06.08.2014, 23:21
Go to the top of the page
 
+Quote Post
simracer
Beitrag 06.08.2014, 23:34
Beitrag #2



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3.036
Mitglied seit: 17.03.2012
Mitglieds-Nr.: 9.353

Betriebssystem:
Windows 7 64 bzw. 10 64
Virenscanner:
Kaspersky Free
Firewall:
GlassWire Free



Hast du mal dein System einem Komplett Scan mit dem installierten Virenschutz Programm unterzogen? wenn ja und es wurde nichts gefunden, dann mach das nochmal mit einem anderen OnDemand Scanner wie zum Beispiel damit: http://www.emsisoft.de/de/software/eek/ wähle den Emsisoft Emergency Kit Scanner und dann Detail Scan.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_apuarius_*
Beitrag 07.08.2014, 00:05
Beitrag #3


Threadersteller




Gäste






wenn bis jetzt mal was war,gab es einen Ton vom Virenprogramm.Wenn mein Problem auf dem Bildschirm an fängt,kommt kein Hinweis und fährt einfach runter.Von den Sachen wo du schreibst,davon verstehe ich noch nicht so viel.Ich bin noch eine Anfängerin! sorry.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
simracer
Beitrag 07.08.2014, 08:21
Beitrag #4



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3.036
Mitglied seit: 17.03.2012
Mitglieds-Nr.: 9.353

Betriebssystem:
Windows 7 64 bzw. 10 64
Virenscanner:
Kaspersky Free
Firewall:
GlassWire Free



Ich bin auch kein PC Fachmann apuarius wink.gif aber es könnte zumindest sein das du eine Infektion wie Trojaner, Virus oder dergleichen auf deinem System hast die vom installierten Virenschutz Programm nicht erkannt wird und das auslöst was du schilderst was aber ehrlich gesagt eher unwahrscheinlich ist weil Malware heutzutage lieber unbemerkt agieren will und möglichst nicht durch Aktionen auffallen will. Kann aber auch sein das du zum Beispiel 2 Programme installiert hast die sich in die Quere kommen und für den Absturz sorgen. Ebenso könnte es ein Treiberproblem sein oder womöglich irgendwo defekte Hardware die zu den Abstürzen führt.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rene-gad
Beitrag 07.08.2014, 08:48
Beitrag #5



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2.020
Mitglied seit: 14.08.2003
Wohnort: Linz
Mitglieds-Nr.: 149

Betriebssystem:
Windows 10 Home x64
Virenscanner:
Windows Defender
Firewall:
Router+Windows Firewall



Hallo apuarius,
ich stimme dem simracer zu: es sieht eher nach einem Hardware-Problem aus (z.B. einer Überhitzung).
Bitte lade das Programm Speccy by Piriform (kostenlose Version) herunter und schaue auf die Temperaturen von CPU, Motherboard und Grafikkarte.

Der Beitrag wurde von Rene-gad bearbeitet: 07.08.2014, 08:49


--------------------
Gruß
Rene-gad

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.
Roesen's Law
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_apuarius_*
Beitrag 07.08.2014, 14:32
Beitrag #6


Threadersteller




Gäste






Hallo ich möchte mich fü die hilfe bedanken,ich traue mir nicht zu am PC etwas vor zu nehmen,ich werde wohl den PC zu einen Fachmann bringen und dort den PC untersuchen lassen.Ich bedanke mich über die Ratschläge von dir simracer. thumbup.gif PS: ich habe mir noch nie auf meinen PC etwas instaliert.

Der Beitrag wurde von apuarius bearbeitet: 08.08.2014, 01:27
Go to the top of the page
 
+Quote Post
simracer
Beitrag 07.08.2014, 15:39
Beitrag #7



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3.036
Mitglied seit: 17.03.2012
Mitglieds-Nr.: 9.353

Betriebssystem:
Windows 7 64 bzw. 10 64
Virenscanner:
Kaspersky Free
Firewall:
GlassWire Free



Wird wohl das Beste sein wenn du in einen PC Laden deines Vertrauens mit deinem Gerät gehst.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 07.08.2014, 23:58
Beitrag #8



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



ZITAT(apuarius @ 07.08.2014, 00:16) *
Hallo ich bin neu hir und bitte um Hilfe.Wenn ich eine Zeit lang über meinen PC im Internet bin,fängt der Pfeil von der Maus an sich auf dem Bildschirm, selbstständig zu machen und kurze Zeit drauf schaltet der PC sich aus.Ich bitte um Hilfe! confused.gif


Wenn es ein Intel ist, Prozessor-Lüfter mal abstauben. Für mich hört sich das so an: das PCchen wird einfach nur zu heiß.


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_apuarius_*
Beitrag 08.08.2014, 02:07
Beitrag #9


Threadersteller




Gäste






es ist ein Intel,ich hatte die Seitenwand entfernd,es befand sich aber kein Staub auf den Lüftern.Ich habe dann den PC ohne Seitenwand,gestartet und nach kurzer Zeit trat das Problem wieder auf.Werde den PC in die Hände einer Fachfirma geben.Noch mal danke für eure Mühe.Meike thumbup.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_apuarius_*
Beitrag 11.08.2014, 17:32
Beitrag #10


Threadersteller




Gäste






habe meinen PC heute zum Fachmann gebracht.Ich hoffe das der Schaden nicht so groß ist. crybaby.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
fjg
Beitrag 16.08.2014, 10:47
Beitrag #11



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 599
Mitglied seit: 25.09.2006
Wohnort: Appenzell
Mitglieds-Nr.: 5.374

Betriebssystem:
7 / 8.0 / 10 / Android
Virenscanner:
verschiedene
Firewall:
Router / andere



Hallo apuarius,
teilst du uns dann mit wo das Problem lag?
MfG
FJG
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_apuarius_*
Beitrag 25.08.2014, 14:05
Beitrag #12


Threadersteller




Gäste






Hallo! ich habe meinen PC wieder,laut der Experten war das Netzteil defekt. Wenn der PC eine Zeit lief, wurde das Netztei zu warm und der PC fing an zu spinnen und schaltete sich jedes mal ab,die Rechnung beläuft sich auf 176,95 Euro. Meine Frage ist, ob der Preis in ordnung ist, dass Netzteil ATX mit 430W hat 53,90 Euro gekostet. Der Preis für die Arbeit beträgt 123,05 Euro,ich möchte gerne wissen ob der Preis gerecht ist für die Arbeit.

Gruß apuarius confused.gif

Der Beitrag wurde von apuarius bearbeitet: 25.08.2014, 14:12
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_J4U_*
Beitrag 25.08.2014, 14:19
Beitrag #13






Gäste






Der Preis kommt natürlich auch auf die Wohngegend an. Ich würde sagen, für einen Laufkunden ist der Preis noch vertretbar (Fehlersuche, Wechsel, Probelauf). Als Stammkunde käme ich mir allerdings verar...t vor.
Ob der Preis insgesamt gerechtfertigt ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt; u.U. hättest Du das Geld auch für einen neuen PC verwenden können. Kommt halt drauf an, wie alt das Rechnerchen insgesamt schon ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_jully_*
Beitrag 25.08.2014, 14:32
Beitrag #14






Gäste






ZITAT(J4U @ 25.08.2014, 15:19) *
Als Stammkunde käme ich mir allerdings verar...t vor.
Ob der Preis insgesamt gerechtfertigt ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt; u.U. hättest Du das Geld auch für einen neuen PC verwenden können. Kommt halt drauf an, wie alt das Rechnerchen insgesamt schon ist.


Ich hatte vor 2 Monaten einen externen Monitor <<< (bischen älter (Fujitsu /Siemens)
+ Netzteil v. Fachmann (bin Stammkundin) für alles 50 Euro bezahlt.

also ich finde das schon etwas überteuert....... wink.gif

ZITAT
176,95 Euro.
...das ist einfach zu viel.......

PS: Netzteil geht ja noch, aber das andere was berechnet wurde ist schon arg, mein lieber Schollifreund. mellow.gif

Der Beitrag wurde von jully bearbeitet: 25.08.2014, 14:40
Go to the top of the page
 
+Quote Post
SLE
Beitrag 25.08.2014, 14:46
Beitrag #15



Gehört zum Inventar
Gruppensymbol

Gruppe: Mitarbeiter
Beiträge: 3.994
Mitglied seit: 30.08.2009
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7.705

Betriebssystem:
Win10 Pro (x64)
Virenscanner:
none | Sandboxie
Firewall:
WinFW



Schwer zu sagen, der Arbeitslohn wirkt hoch (welche Zeiteinheit wurde angegeben?) aber die Fehlersuche kann durchaus gedauert haben. Duch die Beschreibung mit dem selbstständigen Mauspfeil wäre ich auch nie auf das Netzteil gekommen.

Halt ne blöde Situation wenn man vorher kein Maximum ausmacht.


--------------------
Don't believe the hype!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_apuarius_*
Beitrag 25.08.2014, 16:14
Beitrag #16


Threadersteller




Gäste






Hallo Leute, in der Rechnug steht das etwa 1 Stunde und 45 an meinem PC gearbeitet wurde. Als ich den PC dort ab gab, wurde die Seitenwand entfernt und der Stecker wurde in einer Stromdose eingesteckt und die haben irgend etwas mit einem Kasten was gemessen, dann schlug auf dem Kasten ein Pegel aus, sie meinten dann das der PC einige Zeit laufen muß um die Hardware zu prüfen.

Gruß apuarius

Der Beitrag wurde von apuarius bearbeitet: 25.08.2014, 16:32
Go to the top of the page
 
+Quote Post
markus17
Beitrag 25.08.2014, 17:36
Beitrag #17



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2.009
Mitglied seit: 15.10.2006
Mitglieds-Nr.: 5.448

Betriebssystem:
Win7 Prof. x64
Virenscanner:
GDATA TP 20xx
Firewall:
GDATA TP 20xx



Also ich würde sagen, dass hier ein ganz normaler Stundensatz für einen Techniker gerechnet wurde. Stellt sich hald die Frage, wie lange am PC gearbeitet wurde bzw. vielleicht lief der PC noch viel Länger und es wurden "nur" 1,5h verrechnet.

Als EDV-Dienstleister/Fehlersucher ist es immer schwierig was man verrechnen soll. Oft werden Pauschalen angeboten, da z.B. niemand 8h für's Rechner neu aufsetzen bezahlt. Wenn man aber Daten sichert (womöglich noch massenhaft Daten auf C verstreut bzw. Image von einer HDD zieht), Zusatzprogramme installiert, alle Updates macht, Daten zurück spielt und vielleicht noch 1-2 Einstellungen wiederherstellt, sind schnell mehrere Stunden vergangen... nur muss man nicht dauernd dem Installationsbalken zusehen und kann nebenher etwas anderes machen.

Bei manchen Problemen wäre es oft schneller einfach neu zu installieren. Im schlimmsten Fall findet man den Fehler nicht... Wenn sich der Rechner einfach ausschaltet, dann klingt es natürlich schon stark nach einem Hardware-/Temperaturproblem. Hast du eigentlich vorher das Windows Eventlog geprüft, ob dort etwas eingetragen wurde? Hitzeprobleme werden oft vom Eventlog erfasst, bevor das System ausgeschaltet wird. Aber wie andere schon gesagt haben, auf ein defektes Netzteil muss man erst mal kommen. smile.gif

Ich hoffe aber mal, dass es wirklich das Netzteil war und das System jetzt wieder länger ohne Probleme läuft. smile.gif

Der Beitrag wurde von markus17 bearbeitet: 25.08.2014, 17:37
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_apuarius_*
Beitrag 25.08.2014, 17:58
Beitrag #18


Threadersteller




Gäste






ZITAT(markus17 @ 25.08.2014, 17:36) *
Also ich würde sagen, dass hier ein ganz normaler Stundensatz für einen Techniker gerechnet wurde. Stellt sich hald die Frage, wie lange am PC gearbeitet wurde bzw. vielleicht lief der PC noch viel Länger und es wurden "nur" 1,5h verrechnet.

Als EDV-Dienstleister/Fehlersucher ist es immer schwierig was man verrechnen soll. Oft werden Pauschalen angeboten, da z.B. niemand 8h für's Rechner neu aufsetzen bezahlt. Wenn man aber Daten sichert (womöglich noch massenhaft Daten auf C verstreut bzw. Image von einer HDD zieht), Zusatzprogramme installiert, alle Updates macht, Daten zurück spielt und vielleicht noch 1-2 Einstellungen wiederherstellt, sind schnell mehrere Stunden vergangen... nur muss man nicht dauernd dem Installationsbalken zusehen und kann nebenher etwas anderes machen.

Bei manchen Problemen wäre es oft schneller einfach neu zu installieren. Im schlimmsten Fall findet man den Fehler nicht... Wenn sich der Rechner einfach ausschaltet, dann klingt es natürlich schon stark nach einem Hardware-/Temperaturproblem. Hast du eigentlich vorher das Windows Eventlog geprüft, ob dort etwas eingetragen wurde? Hitzeprobleme werden oft vom Eventlog erfasst, bevor das System ausgeschaltet wird. Aber wie andere schon gesagt haben, auf ein defektes Netzteil muss man erst mal kommen. smile.gif

Ich hoffe aber mal, dass es wirklich das Netzteil war und das System jetzt wieder länger ohne Probleme läuft. smile.gif


Hallo, die meinten sie hätten die ganze Hardware geprüft und dort wäre alles ok gewesen. Der PC läuft jetzt schon vier Stunden und das ohne Probleme. thumbup.gif

Der Beitrag wurde von apuarius bearbeitet: 25.08.2014, 18:05
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_jully_*
Beitrag 25.08.2014, 18:08
Beitrag #19






Gäste






Huhu apuarius

Wenn das noch kein so *alter* PC war und dieser wirklich noch

lange Jahre *leben* mag, so scheint es dann doch in Ordnung zu sein.


Was mich da nur so störte, war das mit der Überprüfung, die bei meinem damals auch gemacht wurde, hatte auch recht lange gedauert, sogar über Nacht.
sicher war das auch etwas anderes , außerdem habe ich ein Notebook, vielleicht
ist es da ganz anders. smile.gif

Die Hauptsache ist nun das Deiner wieder OK ist,
Du Spaß weiterhin hast und alles gut läuft.

Ich wünsche Dir samt PC weiter alles Gute und das alles seine
Richtgkeit hat.

einen lieben Gruß jully wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
simracer
Beitrag 25.08.2014, 18:21
Beitrag #20



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3.036
Mitglied seit: 17.03.2012
Mitglieds-Nr.: 9.353

Betriebssystem:
Windows 7 64 bzw. 10 64
Virenscanner:
Kaspersky Free
Firewall:
GlassWire Free



ZITAT
Als EDV-Dienstleister/Fehlersucher ist es immer schwierig was man verrechnen soll. Oft werden Pauschalen angeboten, da z.B. niemand 8h für's Rechner neu aufsetzen bezahlt. Wenn man aber Daten sichert (womöglich noch massenhaft Daten auf C verstreut bzw. Image von einer HDD zieht), Zusatzprogramme installiert, alle Updates macht, Daten zurück spielt und vielleicht noch 1-2 Einstellungen wiederherstellt, sind schnell mehrere Stunden vergangen... nur muss man nicht dauernd dem Installationsbalken zusehen und kann nebenher etwas anderes machen.

Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Auch die beiden mir persönlich bekannten EDV Dienstleister bzw PC Laden/Reparatur Besitzer haben mir schon oft gesagt das Sie gerade bei Privatkunden nicht jede Stunde in Rechnung stellen können und meistens eine Pauschale mit den Privatkunden ausmachen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Closed TopicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.07.2018, 15:39
Impressum