Rokop Security

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Closed TopicStart new topic
> Kauf einer kleinen- und leistungsfähigen Digitalkamera., Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte jedoch stimmen.
Herbert der PC-L...
Beitrag 31.07.2012, 21:00
Beitrag #1



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 515
Mitglied seit: 21.06.2011
Mitglieds-Nr.: 8.973

Betriebssystem:
Windows 10
Virenscanner:
Norton Internet Security
Firewall:
Norton Internet Security



Hallo,,

obwohl ich mir „partout“ keine Digitalkamera kaufen wollte, wurde ich - aufgrund eines Werbeprospektes - doch mal schwach und ich kaufte mir eine Digitalkamera zum Preis von 59,99 €. Schon nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass der (spontane) Kauf wohl ein (spontaner) Fehlkauf war.

Worauf sollte man bei einem - etwaigen - 2. Kauf einer Digitalkamera also unbedingt achten, um nicht noch einmal „Lehrgeld“ zahlen zu müssen? Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der Preis einer „akzeptablen“ Digitalkamera so um die 200,00 € - 250,00 € liegt.

Gruß
Herbert
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 31.07.2012, 21:12
Beitrag #2



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



http://6mpixel.org/

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenlist...x/index/id/996/

Lesen sollte man. Um deine Frage zu beantworten wink.gif


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Herbert der PC-L...
Beitrag 01.08.2012, 14:13
Beitrag #3


Threadersteller

Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 515
Mitglied seit: 21.06.2011
Mitglieds-Nr.: 8.973

Betriebssystem:
Windows 10
Virenscanner:
Norton Internet Security
Firewall:
Norton Internet Security



Hallo Solution-Design,

die Auswahl an Digitalkameras ist zwar riesig, aber mit der Bildqualität hapert es bei sehr vielen. Ich vertrete den Standpunkt, dass eine „persönliche“ Beurteilung einer in Gebrauch befindlichen Digitalkamera viel aussagekräftiger ist/sein kann, als ein von Fachleuten durchgeführter Test. Danke.

Ach ja.
Wenn jemand sein ganzes Berufsleben sich überwiegend mit Vorschriften, Gesetzestexten etc. befasste und befassen musste, dann muss man doch wohl davon ausgehen, dass der dann des Lesens mächtig ist.

Gruß
Herbert
Go to the top of the page
 
+Quote Post
maxos
Beitrag 01.08.2012, 19:19
Beitrag #4



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2.653
Mitglied seit: 20.05.2005
Mitglieds-Nr.: 2.761

Betriebssystem:
Windows 7 (64 bit)
Virenscanner:
Eset NOD 32 Antivirus
Firewall:
Win 7



Etwas teurer aber die Spitze wenn es um kleine Kameras geht, also Kompaktklasse:

Nikon P310 ca. € 230,- bis € 250,- ; zwar nur kleiner Sensor 1:2,3 u. 16mp jedoch meines Erachtens die beste 1:2,3 Kompakte.

Olympus XZ1 ca. € 329,- bis € 330,- ; Sensor etwas größer 1:1,64 (z.b. besitze ich), sehr gutes Objektiv u. auch im Telebereich also Weitwinkel bis 112mm sehr lichtstark; Sensor bereits etwas älter d.h. nicht so ganz leistungsstark wie z.b. Canon S100;
jedoch durch gutes Objekiv keine hohe Iso Zahlen notwendig, wodurch dies wenig ins Gewicht fällt bzw. dann bei Nachtaufnahmen zur Geschmackssache wird.

Canon S 95 ca. € 260,- noch erhältlich (habe Vorgänger S 90)
Canon S 100, der Nachfolger ca. € 360,- (habe ich auch); kleinste von allen, Objektiv bei der S 95 u. S90 jedoch etwas besser

Panasonic Lx5 ca. € 370,-; gleicher Sensor wie Oly XZ1, ebenfalls gutes, lichtstarkes Objektiv; Weitwinkel ab 24mm bis 90mm; (Nachfolger Lx 7 gerade erschienen)

Krönung der Kompaktklasse die neue Sony Rx100 ca. € 630,- bis € 650,- (ja habe ich auch - einen Spleen muss man ja haben smile.gif )

wenn es etwas größer mit Wechselobjektiv sein darf, dann die Olympus PM1 gerade im Ausverkauf mit Standardobjektiv ab € 299,- ( ja habe da das ähnliche etwas höherwertige Modell handlingmäßig, die EPL 3 - jedoch Bildqualität ist die gleiche)
Ist bereits eine Systemkamera, d.h. Sensor ca. 4-5 mal so groß; Standardobjektiv ist jedoch lichtschwächer als die oben angeführten Kompaktkameras; großer Sensor macht da jedoch wieder einiges wett bei wenig Licht - ist ähnlich wie beim Auto, Hubraum ist
durch nichts zu ersetzen. Von der Auslöseverzögerung schneller als alle obigen mit Ausnahme der Sony.

Wenngleich die oben angeführten Kompakten da schon ganz gut rankommen u. teilweise mithalten können.

Die Sony Rx100 stellt eine Ausnahme dar, die nimmt es in nahezu allen Fällen mit zb. der Systemkamera Olympus PM1 bzw. EPL3 auf. Bilder haben große Reserveren für einfache Pc Nachbearbeitung wodurch sie ebenbürtig bzw. manchmal sogar meines Erachtens besser ist. Jpeg out of Cam Oly vielleicht für die meisten Betrachter gefälliger.

Meine Eindrücke basieren auf Bildbeschau mit einem 30er NEC Bildschirm.

Persönlicher Anspruch hängt auch stark davon ab, in welcher Größe will man die Bilder ausdrucken bzw. am Bildschirm bestaunen.
Handling ebenso ein Thema, man muss sich wohlfühlen mit der Kamera bzw. die Automatic sollte aus dem Stand taugliche Bilder abliefern bzw. eine gute Standardeinstellung für Schnappschüsse sollte sich einstellen lassen.
Betreff Handling, mann muss sich fragen, will man einen Objektivdeckel akezptieren od. doch einen automatischen Lamellenverschluss am Objektiv oder eine Zwischenlösung gerade noch akzeptieren wie die Oly XZ1 - Objektivdeckel springt automatisch ab beim Einschalten.

Der Beitrag wurde von maxos bearbeitet: 01.08.2012, 19:50
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_J4U_*
Beitrag 01.08.2012, 19:51
Beitrag #5






Gäste






dkamera.de, da gibt es nicht nur was zu lesen, da es gibt auch was zu gucken. neeee, keine Weiber ;-)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 01.08.2012, 20:58
Beitrag #6



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



ZITAT(Herbert der PC-Laie @ 01.08.2012, 15:12) *
Ach ja.
Wenn jemand sein ganzes Berufsleben sich überwiegend mit Vorschriften, Gesetzestexten etc. befasste und befassen musste, dann muss man doch wohl davon ausgehen, dass der dann des Lesens mächtig ist.


Ich kenne dein Berufsleben nicht. Ich sehe nur immer, wie schwer du dir das Leben mit PC-Krims und jetzt DigiCams machst. Das sagt nicht gerade wenig aus. wink.gif Die Links, welche ich obig gepostet habe, erklären in einem sehr schön, wie die ganze Sensor- und Megapixel-Geschichte funktioniert. Der Chip-Link dazu eine lt. Chip, Hit-Liste.

Anschließend brauchst du die Digitalkamera nur noch ergooglen und... sorry... ein bissel lesen. Was nutzt dir hier die Aussage von wenigen Besitzern einer DigiCam, wenn du bei Amazon tausende lesen kannst? Zumindest würde ich so vorgehen. Oder ich nenne dir sofort eine, welche nicht umsonst gebraucht den doppelten Neuwert erreicht: Fuji F31d Bei Digitalkameras spielt die Sensorgröße die Rolle bezüglich Bildqualität. Deshalb 6mpixel.org

Ich selbst habe mir nach dieser, keine neue Knippse mehr angeschafft, da sie insgesamt gesehen, keine wirkliche Verbesserung erbringen. Um ganz ehrlich zu sein; eine gute HandyCam schafft bei gutem Wetter ähnlich gute Ergebnisse. Schau dir mal das neue Nokia PureView an. Da muss schon die Oberliga herhalten, um die Qualität zu toppen.

Prinzipiell suchen die meisten Nutzer eine kleine Kamera, welche im Automode gut funktioniert. Nur, die gibt es nicht. Wird es nie geben. Also Kompromisse. Da wären dann die Dinger von Aldi/Medion nett. China-Ware, aber brauchbare Qualität. Da erwartet man keine rauschfreien Bilder, welche ohne Blitz gemacht wurden. Eine weiter sehr gute Anlaufstelle wäre http://www.henner.info/ Aber, schon wieder was zu lesen whistling.gif

ZITAT(J4U @ 01.08.2012, 20:50) *
dkamera.de, da gibt es nicht nur was zu lesen, da es gibt auch was zu gucken. neeee, keine Weiber ;-)


Noch mehr zum Lesen...Ohje... Passt nicht zum Berufsbild biggrin.gif


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_J4U_*
Beitrag 02.08.2012, 13:16
Beitrag #7






Gäste






ZITAT(Solution-Design @ 01.08.2012, 21:57) *
Ich selbst habe mir nach dieser, keine neue Knippse mehr angeschafft, da sie insgesamt gesehen, keine wirkliche Verbesserung erbringen.
Schweift etwas ab, aber ich nehme gelegentlich noch meine gute, alte Konica-Minolta DiMage Z1. Eine klassische Bridge, 10 Jahre alt, damals schon 10fach optischer Zoom & vieles mehr und einen für heutige Verhältnisse lausigen 3,2er Sensor. Ich bin selbst immer wieder überrascht und die hängt auch heute noch einiges von dem modernen Kram ab. Was lernen wir daraus? Es kommt nicht auf die Größe an.

Zum Thema: Ab in den Laden (einen Richtigen), Verkäufer fragen, Kamera in die Hand nehmen, evtl. ein paar Probeaufnahmen machen - und kaufen. Die paar Euro, die der Fachhändler teurer ist, die hat er sich mit seiner Beratung verdient.
Oder halt eine Billigknipse aus dem ALDI, Automodus an und fertig. Die Dinger sind nicht schlecht und wenn Du Dich an die Digitalknipserei gewöhnt hast, dann kannst Du Dir immer noch eine richtige Kamera zulegen.

J4U
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ciacomo
Beitrag 05.08.2012, 22:17
Beitrag #8



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.051
Mitglied seit: 02.01.2005
Mitglieds-Nr.: 1.714

Betriebssystem:
Windows 10 Pro x64



Ja, der Begriff Digitalkamera ist sehr breit gefächert.
Suchst du eine kleine Kompakte, die du als immer dabei (kleines Gehäuse) haben willst?
Sie sind in dieser Preisklasse als „Drauf los Knipse“ konzipiert. Da hast du wenige Konfigurationsmöglichkeiten. Beispiele: Canon Ixus Reihe.
Können aber durchaus, für den Einsatzzweck gute Ergebnisse bringen.

Oder suchst du eine Traverller Zoom. Also eine Kompakte mit großem Zoombereich. Viele dieser Modelle haben außerdem ein GPS Modul, die die Aufnahmeposition in die Metadaten schreiben. Die du dann in geeigneten Programmen auslesen und auf einer Karte anzeigenlassen kannst.
Beispiele : Canon SX Modelle, Lumix TZ Modelle, Fuji EXR Reihe.

Gut, du schränkst die Wahl schon durch den Preis ein.
Eigentlich auf diese 2 oben genannten Kategorien.


Dann geht es weiter mit großen Kompakten, mit denen du „Ernsthaft“ Fotografieren kannst.
Sie haben nichts mehr mit „drauf los Knipse“ zu tun. Hier kannst du wirklich viel Konfigurieren und deine Ideen wirklich in Ergebnisse umsetzen, wie du sie dir vorstellst.
Die Bildergebnisse sind entsprechend gut.
Beispiele : Nikon P 7… Reihe, Canon G Reihe, Lumix LX Reihe.
Dann kommt die Klasse der Systemkameras.
Ganz klarer Vorteil hier: Die Wechseloptiken und der im Vergleich größerer Sensor.
Aber ich denke, wenn du dir bis jetzt keine Gedanken um eine Digitalkamera gemacht hast, scheiden die beiden zuletzt genannten Kategorien (vielleicht aus).

Man sollte sich erst einmal Gedanken machen, was will ich mit einer Digitalkamera machen.
Fotografieren ist klar. Aber wie ist Entscheidend und was erwarte ich von der Kamera/ Bildqualität.


Der Beitrag wurde von ciacomo bearbeitet: 06.08.2012, 08:20
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 06.08.2012, 10:00
Beitrag #9



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



ZITAT(ciacomo @ 05.08.2012, 23:16) *
Beispiele: Canon Ixus Reihe.
Können aber durchaus, für den Einsatzzweck gute Ergebnisse bringen.


Guter Vorschlag deinerseits. http://www.testsieger.de/testberichte/cano...us-230-hs5.html

Aber ich denke, ich hab Herbert vergrault biggrin.gif Das Problem sind die Anforderungen an diese Kleinen. Deshalb hilft nur, Lesen. Insgesamt gesehen, machen die heutigen Kameras außer Gesichtserkennung, Antiverwackelung, HD-Videos, nichts besser, als die alten 5 bzw. 6 Megapixel-Kameras. Eher schlechter. Wie auch die Ixus "Bildrauschen bei hohen ISO-Werten". Da lob mir einer meine beiden ollen Dinger Fuji F11 und F30 (hatte ich 31 geschrieben?...) Wobei ich die F11 immer noch sehr gerne benutze.


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Herbert der PC-L...
Beitrag 06.08.2012, 11:16
Beitrag #10


Threadersteller

Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 515
Mitglied seit: 21.06.2011
Mitglieds-Nr.: 8.973

Betriebssystem:
Windows 10
Virenscanner:
Norton Internet Security
Firewall:
Norton Internet Security



Hallo,

folgende Kriterien sollte eine (etwaige) neue kleine Digitalkamera unbedingt erfüllen:

1. Eine (etwaige) neue kleine Digitalkamera sollte - von Haus aus - eine akzeptable Bildqualität mitbringen. Wichtig!
2. Eine (etwaige) neue kleine Digitalkamera sollte (qualitativ) gute Schnappschüsse machen.
3. Eine (etwaige) neue kleine Digitalkamera würde ich nur am Hosengürtel befestigt mit mir herumtragen wollen.

Anmerkung:
Ich lege großen Wert darauf, dass meine „Leserfotos“ - ich schicke sie regelmäßig an die hiesige Tageszeitung- zuerst einmal mir persönlich- und (was viel wichtiger ist) den Lesern auch gefallen.

Gruß
Herbert
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ciacomo
Beitrag 06.08.2012, 11:21
Beitrag #11



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.051
Mitglied seit: 02.01.2005
Mitglieds-Nr.: 1.714

Betriebssystem:
Windows 10 Pro x64



ZITAT(Solution-Design @ 06.08.2012, 11:59) *
Insgesamt gesehen, machen die heutigen Kameras außer Gesichtserkennung, Antiverwackelung, HD-Videos, nichts besser, als die alten 5 bzw. 6 Megapixel-Kameras. Eher schlechter.


Es hat sich in den letzten Jahren schon einiges getan. Gerade was interne Signalverarbeitung angeht.Da merkt man schon fast jede Kamerageneration.
Das Problem ist halt der Megapixelwahn auf den extrem kleinen Chips.
Dazu muss natürlich auch die Optik passen.
Was nützt dir ein 18 MP Chip (lassen wir die Chipgröße mal ausser acht), wenn die Optik diesem nicht gerecht wird?
Nichts.
Aber leider ist die Megapixelzahl für viele Kaufentscheidend.
Wird halt von vielen Verkäufern so geredet. Viel ist besser.

Deshalb kann ich @Solution-Designs Meinung im großen und ganzen (bis auf die oben genannten Fortschritte) unterstreichen.

VG

Der Beitrag wurde von ciacomo bearbeitet: 06.08.2012, 11:22
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 06.08.2012, 12:03
Beitrag #12



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



Was di Signalverarbeitung angeht, ich nutze ja nicht umsonst die alte Digitalcamera weiter. Alles was ich in den letzten zwei Jahren in der Hand gehalten habe, bzw. kurz antesten durfte, hat mich enttäuscht. Zumindest in der Klasse bis 400 Euro. In der 1.000 Euro-Klasse sieht das ganz anders aus. Canon und Fuji erfüllen da schon eher meine Wünsche. Allerdings auch gepaart mit Nachteilen. Auslöseverzögerung.

Vielleicht hatte ich noch nicht die richtige Knippse in der Hand, aber die F30, gar die F11 legen auch schon ordentlich vor.

Für Herberts Wunsch, Tageszeitung sollte die obig verlinkte Ixus allerdings hervorragend geeignet sein. Außer @Herbert, du machst oft Innenaufnahmen. Dann benötigst du einen starken Blitz und somit eine Kamera mit Blitzschuh. Zeitungsqualitäten erreichen heutzutage sogar Handys ohne Probleme.

Edit: Meine nächste wird diese Cam http://www.amazon.de/gp/aw/d/B001DX6I9U/ref=redir_mdp_mobile sad.gif Eher doch nicht. Bleibe Fuji treu X10 smile.gif

Der Beitrag wurde von Solution-Design bearbeitet: 06.08.2012, 16:24


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
achtsam 01
Beitrag 06.08.2012, 13:54
Beitrag #13



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 540
Mitglied seit: 21.12.2008
Mitglieds-Nr.: 7.288

Betriebssystem:
WIN 10 HP/PRO/64Bit
Virenscanner:
EMSI/Sandboxie
Firewall:
WIN-FW



Interessante Thematik: Ich empfehle eine Kompaktkamera, schnörkellos, leicht und klein: Sony DSC-W570.
Bilder reichen locker für Tageszeitungen und Web, sowie Hausgebrauch.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 06.08.2012, 16:16
Beitrag #14



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



ZITAT(achtsam 01 @ 06.08.2012, 14:53) *
Interessante Thematik: Ich empfehle: Sony DSC-W570.


Ich nehme das mal als Scherz des Tages so hin http://www.chip.de/news/Sony-DSC-W570-Raus...a_46992463.html

biggrin.gif


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
achtsam 01
Beitrag 06.08.2012, 16:35
Beitrag #15



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 540
Mitglied seit: 21.12.2008
Mitglieds-Nr.: 7.288

Betriebssystem:
WIN 10 HP/PRO/64Bit
Virenscanner:
EMSI/Sandboxie
Firewall:
WIN-FW



ZITAT(Solution-Design @ 06.08.2012, 17:15) *
Ich nehme das mal als Scherz des Tages so hin http://www.chip.de/news/Sony-DSC-W570-Raus...a_46992463.html

biggrin.gif


Habe ich ebenfalls mit grossem Interesse gelesen. Ich benutze diese Kamera nicht mit 16-Megapixel., sondern niedriger. Aber was solls, für den alltäglichen Gebrauch, finde ich subjektiv, reichts. Ich mache ja keine Hochglanzfotos für Magazine.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
simracer
Beitrag 06.08.2012, 16:36
Beitrag #16



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3.036
Mitglied seit: 17.03.2012
Mitglieds-Nr.: 9.353

Betriebssystem:
Windows 7 64 bzw. 10 64
Virenscanner:
Kaspersky Free
Firewall:
GlassWire Free



ZITAT
Prinzipiell suchen die meisten Nutzer eine kleine Kamera, welche im Automode gut funktioniert. Nur, die gibt es nicht. Wird es nie geben. Also Kompromisse. Da wären dann die Dinger von Aldi/Medion nett. China-Ware, aber brauchbare Qualität. Da erwartet man keine rauschfreien Bilder, welche ohne Blitz gemacht wurden.

Dann such doch mal für Herbert hier: http://www.lidl.de/de/Digitale-Fotoapparate (ja okay ist nicht Aldi sondern Lidl whistling.gif )eine passende Kamera heraus die seinen Ansprüchen sehr nahe kommt.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 06.08.2012, 19:26
Beitrag #17



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



ZITAT(achtsam 01 @ 06.08.2012, 17:34) *
Ich benutze diese Kamera nicht mit 16-Megapixel., sondern niedriger.


Herunterschrauben der Megapixel im Kamera-Menü ändert gegen Null an der Bildqualität. Ist leider so.


ZITAT(simracer @ 06.08.2012, 17:35) *
Dann such doch mal für Herbert hier: http://www.lidl.de/de/Digitale-Fotoapparate (ja okay ist nicht Aldi sondern Lidl whistling.gif )eine passende Kamera heraus die seinen Ansprüchen sehr nahe kommt.


Ich werde mich hüten (na, vielleicht doch nicht)...obwohl ich eher zur FinePix X10 mit neuer Firmware und aktuellem Sensor tendiere. Meine Ansprüche sind wahrscheinlich einfach andere, als die von anderen Nutzern. Für mich darf bis ISO 400 einfach kein Rauschen zu erkennen sein. Auch mag ich keine Fehlfarben bei Hauttönen. Chromatische Aberrationen bekommt man mit Bildbearbeitungssoftware ja noch weg, aber das Rauschen? Je mehr ich mir (im Gegensatz zu äh... sag ich jetzt nicht)... "lese" ich ja auch gerne Rezensionen. Auch die Negativen. Und wenn ich da so hin- und herlese, hat sich in den letzten Jahren nur wenig getan. Ausnahmen sind die Cams mit großem Sensor, oder die LX5 mit Spitzenobjektiv (welches leider Moire erzeugt).

Ist, wie immer, sehr schwer, sich eine eierlegende Wollmilchsau anzuschaffen. Aber bevor ich viel Geld ausgebe...lesen, lesen, lesen und sich die Bilder auf den einschlägigen WEB-Sites anschaun. Als Fazit, wenn 200 Euro nicht überschritten werden sollen, sollte man sich mal die kleine Sony Cyber-shot DSC-WX1 anschaun.


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Herbert der PC-L...
Beitrag 07.08.2012, 12:43
Beitrag #18


Threadersteller

Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 515
Mitglied seit: 21.06.2011
Mitglieds-Nr.: 8.973

Betriebssystem:
Windows 10
Virenscanner:
Norton Internet Security
Firewall:
Norton Internet Security



Hallo Solution-Design,

auch beim Lesen kann man mal etwas überlesen. Im 1. Beitrag von mir steht: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der Preis einer „akzeptablen“ Digitalkamera so um die 200,00 € - 250,00 € liegt.

Gruß
Herbert
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 07.08.2012, 20:33
Beitrag #19



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



Was soll das werden?


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rene-gad
Beitrag 08.08.2012, 12:25
Beitrag #20



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2.020
Mitglied seit: 14.08.2003
Wohnort: Linz
Mitglieds-Nr.: 149

Betriebssystem:
Windows 10 Home x64
Virenscanner:
Windows Defender
Firewall:
Router+Windows Firewall



ZITAT(Herbert der PC-Laie @ 31.07.2012, 21:59) *
der (spontane) Kauf wohl ein (spontaner) Fehlkauf war.

Deswegen musst Du zuerst für Dich selbst klären:
- WAS willst Du hauptsächlich fotografieren?
- WIE VIEL Zeit bist Du bereit in die Bildbearbeitung zu investieren?
- WIE willst Du die Bilder anschauen bzw. zeigen (im Web/auf dem PC/ausgedruckt 9x13 oder in Poster-Große)?
ZITAT
eine akzeptable Bildqualität
ist in jedem dieser Bereiche was Anderes.
Stöbere Dich ein wenig hier und hier durch.
Dann gehen in den nächsten ...Markt und nimm die Kamera in die Hand. Es kann sein, dass eine von dir ausgewählte Kamera zu kleine bzw. zu große Bedienungselemente hat oder tendiert sich, aus der Hand weg zu rutschen... Die Haptik für eine Kamera ist keinerlei zu vernachlässigen.

Der Beitrag wurde von Rene-gad bearbeitet: 08.08.2012, 12:57


--------------------
Gruß
Rene-gad

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.
Roesen's Law
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Closed TopicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.07.2018, 14:37
Impressum