Rokop Security

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

4 Seiten V  < 1 2 3 4 >  
Reply to this topicStart new topic
> Linux Distributionen
Welche Linux Distribution nutzt Du ?
Welche Linux Distribution nutzt Du ?
SCO (ehemals Caldera) [ 0 ] ** [0.00%]
Debian [ 13 ] ** [15.66%]
Gentoo [ 7 ] ** [8.43%]
Knoppix [ 5 ] ** [6.02%]
Mandrake [ 14 ] ** [16.87%]
Lindows [ 1 ] ** [1.20%]
Red Hat [ 3 ] ** [3.61%]
SuSE [ 25 ] ** [30.12%]
andere [ 15 ] ** [18.07%]
Abstimmungen insgesamt: 91
Gäste können nicht abstimmen 
Gast_skep_*
Beitrag 25.05.2004, 17:34
Beitrag #21






Gäste






bin seit ner Weile bei SuSE 9.1 pro...

Der Beitrag wurde von skep bearbeitet: 25.05.2004, 17:34
Go to the top of the page
 
+Quote Post
a6e-intruder
Beitrag 18.07.2004, 22:33
Beitrag #22



Ist neu hier


Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitglied seit: 14.07.2004
Mitglieds-Nr.: 1.215



RedHat 9.0 gezwungener maßen, weil ich das mit GENTOO nur in der Arbeit hinbekomme. Daheim funktioniert das immer nich und ich kann nicht sagen warum!

An sonsten Trustix 2.1, für die Firewall und den Mailserver, den ich mal machen will, wenn ich mal Zeit habe. meine rechner sind halt im schlafzimmer und dann ist das immer ein problem, die durchlaufen zu lassen....


--------------------
Rule #1 any any any drop
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tost
Beitrag 18.07.2004, 23:35
Beitrag #23



Graf Tost
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 396
Mitglied seit: 07.05.2004
Mitglieds-Nr.: 778

Betriebssystem:
Gentoo
Firewall:
Iptables/Router



Momentan habe ich SUSE 9.1 personal, Mandake 10.0 official hat mir anfangs sehr gut gefallen, hatte aber bei mir relativ viele Fehler, weshalb ich nun wieder SUSE habe thumbup.gif

tost
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_SHAKAL_*
Beitrag 27.08.2004, 17:37
Beitrag #24






Gäste






Ich hatte da mal eine Umfrage:

Das Umfrageergebnis aus Juni steht fest:

Welches Linux verwenden Sie?

Linux Suse - 44 (31.88%)
Linux Debian GNU - 57 (41.3%)
Mandrake Linux - 8 (5.8%)
Free BSD / Open BSD - 7 (5.07%)
Knoppix Live / installiert - 6 (4.35%)
Slackware GNU Linux - 3 (2.17%)
Gentoo Linux - 13 (9.42%)

hehe Debian smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
TMC
Beitrag 20.03.2005, 09:25
Beitrag #25



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 333
Mitglied seit: 12.11.2003
Wohnort: Ostsachsen
Mitglieds-Nr.: 223

Betriebssystem:
WinXP Pro SP3
Virenscanner:
AVK2013 Premium, NOD32 V5
Firewall:
Router



Suse Linux 9.1 parallel zu Windows und hauptsächlich zum (Kennen) lernen

Gruß Jürgen


--------------------
Wenn ein Finger zum Himmel zeigt, schaut nur der Dumme auf den Finger.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Miraculix1
Beitrag 15.09.2005, 23:05
Beitrag #26



War schon mal da
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 31
Mitglied seit: 17.04.2003
Wohnort: Siegen
Mitglieds-Nr.: 37

Betriebssystem:
Win7, Ubuntu
Virenscanner:
KAV



Nachdem ich Windows vor ner weile erstmal vom Rechner verbannt habe bis vorgestern MDK 10.2 LE2005 jetzt Suse 9.2 und ansonsten Knoppix, Damm Small Linux etc.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_skep_*
Beitrag 16.09.2005, 01:27
Beitrag #27






Gäste






ich hab inzwischen Ubuntu am laufen und vermisse SuSE absolut nicht..
Go to the top of the page
 
+Quote Post
klaus_ue
Beitrag 29.06.2006, 01:38
Beitrag #28



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.776
Mitglied seit: 02.02.2006
Wohnort: Uelzen
Mitglieds-Nr.: 4.352

Betriebssystem:
Windows 10 Pro 64 Bit
Virenscanner:
EIS
Firewall:
EIS



So, ich hab jetzt endlich SuSe 9.3 Pro. neben Windows XP installiert.

Habe es schon mal vor einiger Zeit probiert, es kam aber immer die Fehlermeldung "Frequenzen werden nicht unterstützt". Gestern Nacht kam mit die Erleuchtung. Es lag am TFT Bildschirm. Habe dann die Auflösung auf 1024x768 bei der Installierung runtergesetzt.

Das war es. smile.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wackawackadoodoo
Beitrag 02.01.2007, 13:07
Beitrag #29



Kennt sich hier aus
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 264
Mitglied seit: 11.10.2006
Wohnort: Linz (A)
Mitglieds-Nr.: 5.436

Betriebssystem:
Vista Home Premium
Virenscanner:
GData AV 2009 RC1
Firewall:
Outpost Firewall Pro 2009



UBUNTU!!!! biggrin.gif


--------------------
Intel Core 2 Quad Q6600 @ 3.6 GHz, ASUS Striker Extreme, Zotac GeForce GTX 260 AMP!, 2 GB G-Skill 800 MHz DDR2 SDRAM, 500 GB Seagate HD, Scythe Mugen, Windows Vista Home Premium, GData Antivirus 2009 Beta
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kenshiro
Beitrag 03.01.2007, 20:23
Beitrag #30



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5.292
Mitglied seit: 02.04.2005
Wohnort: Localhost
Mitglieds-Nr.: 2.320

Betriebssystem:
W7 Home[x32]
Virenscanner:
ESS v10.0.x
Firewall:
ESS v10.0.x



ZITAT(Wackawackadoodoo @ 02.01.2007, 13:06) [snapback]180463[/snapback]

UBUNTU!!!! biggrin.gif

SuSe 10.1 + Mandrake 2007 PowerPack Pro + [abwechselnd] biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Kenshiro bearbeitet: 03.01.2007, 20:28


--------------------
Dr. Web live
Dr. Web´s History

"Kenshi" sagt sayonara
Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere. [japan. Sprichwort]


Das Internet ist ein gefährlicher Ort, und Windows-Nutzer wissen, dass man eine Rüstung tragen sollte. Apple-Nutzer tragen stattdessen Hawaii-Hemden."
[Jewgenij Kaspersky]

Ubuntu Beryl Matrix 3D Desktop
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Phantom
Beitrag 05.09.2007, 23:23
Beitrag #31



War schon mal da
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 32
Mitglied seit: 16.08.2007
Mitglieds-Nr.: 6.369



Ubuntu, weil es einen sehr gute Wikis gibt. Leider sind die Foren meist sehr mit Anfängerfragen überflutet und bekommt so mit nicht immer eine Antwort. Zudem erkennt Ubuntu mehr Hardware als Fedora. Zudem basiert es auf Debian (Erfahrungen über Debian für spätere Webserver sammeln), läuft sehr schnell, zu begin sind nur sehr wenige Dienste aktiv, alle Ports sind geschlossen.

Fedora habe ich mal angetestet, bin aber davon weg gekommen, weil es sehr groß und etwas träge ist, besonders die Paketverwaltung. Zudem ist es zu beginn mit allem möglichen zugestopft, es lauschen sehr viele Dienste, man bekommt ne Firewall und ein SELinux das man nicht richtig konfigurieren kann. Man merkt eben, das es nicht für einen Desktop einsatz konzepiert worden ist. Bei Fedora versucht man die noch neuen ungetestete Funktionen mit sehr vielen anderen Programmen vor Angriffe zu schützen. Da ist das Ubuntu Konzept besser, es wird durch Debian eben nur getestete und stabiele Software verwendet.
Das SELinux ist meiner Meinung nach nur sinvoll zu verwenden, wenn man sich mit Linux sehr gut auskennt. Feodra ist nichts anderes wie die Testplatform von Red Head und somit wird man zum Beta-Tester. Was sich in Fedora bewährt hat, wird in die großen Enterprice Systeme von Red Head verwendet. Was in Fedora 8 geplant ist, kann Ubuntu jetzt schon (Codec automatisch installieren, grafischer Systemstart).
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dataandi
Beitrag 06.09.2007, 15:48
Beitrag #32



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2.082
Mitglied seit: 27.08.2007
Mitglieds-Nr.: 6.384

Betriebssystem:
Win 7 + Ubuntu
Virenscanner:
Avast IS
Firewall:
DrayTek Vigor2130



setze auch auf Ubuntu,
läuft gut und zuverlässig,
sehr funktionell
wie schon gesagt keine offenen Ports, basiert auf Debian,
automatische Sicherheitsupdates, kann man auch automatisch einspielen lassen,
gute Paketverwaltung, nicht viel unnützes dabei,
mehrere angepasste Versionen, Ubuntu (Gnome), Kubuntu (KDE), Xubuntu (Xfce für ältere Rechner)
für mich als Einsteiger in die Linux Welt das perfekte System...

Das einzige was mich nervt ist meine ATI X700 mobil im Notebook, Ubuntu hasst das Ding..., muss mich aber mit der ATI Wiki nochmals befassen.


--------------------
Gruß Andi

Go to the top of the page
 
+Quote Post
BluesBrother
Beitrag 06.09.2007, 18:49
Beitrag #33



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.808
Mitglied seit: 11.12.2006
Mitglieds-Nr.: 5.621



das gute an ubuntu ist vor allem die riesige fan-community, die u.a. ubuntu verschiedene spezifische aufbauten verpasst. z.b. ubuntu studio.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_skep_*
Beitrag 06.09.2007, 19:21
Beitrag #34






Gäste






ZITAT(dataandi @ 06.09.2007, 16:47) *
mehrere angepasste Versionen, Ubuntu (Gnome), Kubuntu (KDE), Xubuntu (Xfce für ältere Rechner)
Xubuntu/Xfce ist nicht nur fuer aeltere Rechner..nutze es auf meinem Laptop (ok, altes Model), aber auch auf dem Desktop-Rechner..weil mir inzwischen auch Gnome zu ueberladen ist (KDE sowieso). Xfce fuehlt sich an wie ein abgespecktes, schlankes Gnome...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dataandi
Beitrag 06.09.2007, 19:39
Beitrag #35



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2.082
Mitglied seit: 27.08.2007
Mitglieds-Nr.: 6.384

Betriebssystem:
Win 7 + Ubuntu
Virenscanner:
Avast IS
Firewall:
DrayTek Vigor2130



lass mich die Aussage berichtigen, Xfce ist eine leistungsfähige Desktopoberfläche die auch mit älteren Rechnern angenehmes arbeiten ermöglicht.


--------------------
Gruß Andi

Go to the top of the page
 
+Quote Post
StormRider
Beitrag 06.09.2007, 19:41
Beitrag #36



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.228
Mitglied seit: 29.12.2003
Mitglieds-Nr.: 295

Betriebssystem:
LinuxMint
Virenscanner:
Virenscanner? Was'n das?
Firewall:
WLAN-Router



ZITAT(skep @ 06.09.2007, 20:20) *
weil mir inzwischen auch Gnome zu ueberladen ist (KDE sowieso). Xfce fuehlt sich an wie ein abgespecktes, schlankes Gnome...

Wenn Du schlanke und flotte WM magst, schau Dir mal Enlightenment an - ich glaube, e17 wäre aktuell. Sieht gut aus. Wenn ich mir aber betrachte, wie wenig RAM bei mir von KDE beschlagnahmt wird, sind WM nur noch kosmetische Dinge. Enligtenment würde ich gerne nutzen - sieht ganz passabel aus, jedoch gibt es Probleme mit KDE-Programmen.
Ich habe jetzt mit KDE, gestartetem TOR, XChat auf 2 Servern, Netzwerkmonitor, Schlüsselverwaltung, geöffnete Konsole, Mailprogramm und Opera-Browser gerade mal 150 MB vom RAM in Beschlag, beim Systemstart sind es sogar nur ca. 80 MB (natürlich wird der Rest vom RAM als dyn. Cache verwendet). Swappen (auslagern) tut die Kiste nur selten etwas - meist nur bei aufw. Grafikbearbeitung.
Da sparen mir halbwegs komfortable WM nicht mehr viel. Soweit ich mich erinnere, verbrauchte mein Ubuntu Dapper ein gutes Stück mehr RAM.

mfg
StormRider, lieber nicht bei XP nachschauend
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_skep_*
Beitrag 06.09.2007, 20:23
Beitrag #37






Gäste






@Stormrider
Mir gehts weniger um den Speicherverbrauch, sondern um die Masse der standardmaessig mitinstallierten Software bei Gnome und KDE...mir reichen 1-2 Programme pro Aufgabe und nicht 10. Auch brauche ich keine Spiele (die ueblichen Kartenspiele, TuxRacer ect.) und all das Zeugs..halt eben nur das was ich brauche.
Enlightenment ect. ist mir (noch) ein wenig _zu_ minimalistisch...ein wenig klickibunti solls ruhig sein biggrin.gif

P.S. auf'm Laptop hab ich nur 256Ram..da brauch ich jeden Speicher den ich kriegen kann..zumal da auch Zeugs wie Eclipse laeuft..

Der Beitrag wurde von skep bearbeitet: 06.09.2007, 20:24
Go to the top of the page
 
+Quote Post
StormRider
Beitrag 06.09.2007, 20:38
Beitrag #38



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.228
Mitglied seit: 29.12.2003
Mitglieds-Nr.: 295

Betriebssystem:
LinuxMint
Virenscanner:
Virenscanner? Was'n das?
Firewall:
WLAN-Router



ZITAT
die Masse der standardmaessig mitinstallierten Software bei Gnome und KDE...mir reichen 1-2 Programme pro Aufgabe und nicht 10

Falls Du das noch nicht getan hast und flexibel bist...

wirf Dir mal ein PCLinuxOS als LiveCD auf Dein Notebook und schau's Dir an - da sind keine 10 Programme pro Anwenung dabei. Wenn Du gleich XFCE möchtest, schau Dir SAM-Linux an - das ist die XFCE-Variante von PCLinuxOS.
Beschreibung und Links gibts über http://www.distrowatch.com oder direkt hier: http://www.sam-linux.org/ und http://www.pclinuxos.com/
Vielleicht läuft's ja rund und gefällt. Kostet nur etwas Zeit und Traffic...

mfg
StormRider
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dataandi
Beitrag 06.09.2007, 21:07
Beitrag #39



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2.082
Mitglied seit: 27.08.2007
Mitglieds-Nr.: 6.384

Betriebssystem:
Win 7 + Ubuntu
Virenscanner:
Avast IS
Firewall:
DrayTek Vigor2130



ZITAT(StormRider @ 06.09.2007, 21:37) *


die gefällt mir... toller Tip thumbup.gif


--------------------
Gruß Andi

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Emerson1000
Beitrag 20.09.2008, 21:39
Beitrag #40



Ist neu hier


Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitglied seit: 20.09.2008
Mitglieds-Nr.: 7.115

Betriebssystem:
Ubuntu Linux
Virenscanner:
ClamAV, AVG
Firewall:
IPtables mit Firehol



Nutze Ubuntu als Desktopsystem. Bis auf gelegentliche Konfigurationsprobleme des Standby-/Hibernate-Modus eigentlich recht unproblemtisch. Auf altem PII 384MB läuft sogar Noch Xubuntu zufriedenstellend.

Alles in allem eine echte Alternative zu Windows Witz-da.

Go to the top of the page
 
+Quote Post

4 Seiten V  < 1 2 3 4 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 29.05.2017, 10:31
Impressum