Rokop Security

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> xp friert beim scrollen ständig ein, maus? graka?
BEASTIEPENDENT
Beitrag 04.08.2004, 01:46
Beitrag #1



"Mac Os X"-Fanatiker
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 780
Mitglied seit: 01.07.2003
Wohnort: Ruhrpott (ävver jebore un opjewachse in Kölle)
Mitglieds-Nr.: 122

Betriebssystem:
MacOs 10.14
Virenscanner:
Brain2.0 *g*
Firewall:
Router



holla!

wollte auf der dose meiner freundin mal ein paar spiele installieren (die gehn ja auf meinem mac nich). geht auch, aber leider taucht dann wieder das prob auf, was sie auch regelmäßig hat und weswegen mitunter 20 neustarts am tag nötig sind (manchmal läuft die kiste aber auch 7 tage am stück): der rechner friert ein, sobald man eine scrollleiste oder ähnliches anpackt.

das prob besteht wie gesagt schon länger, insbesondere beim scrollen friert xp ein und gibt auch den nervigen, eingefrorenen sound wieder, der gerade dran war. bei c&c: generals und c&c2 klapt es bestenfalls bis in ein paar sekunden im spiel, meist friert er aber schon bei den auswahlmenüs ein... sad.gif

512 mb ram, optische intellimouse, weitere rechnerdetails müsste ich morgen mal raussuchen... aber vielleicht hat jemand so schon eine idee? graka, maus hardwareseitig kommen mir in den sinn, das gleiche prob bestand wohl auch vorher schon unter windoof ME - insofern weiß ich nich, ob es einfach an treibern/software/verhunztem windoof liegen könnte (bzw. bezweifle es eher).

aber vielleicht hat doch jemand schon mal was ähnliches gehabt und ne idee? *hoff* hatte mich doch so gefreut, endlich mal wieder zocken zu können... *schnief*

Der Beitrag wurde von BEASTIEPENDENT bearbeitet: 04.08.2004, 01:48


--------------------
Greetz, BEASTIE (der Exil-Kölsche)
-To Live Is to Risk-
-„Never argue with idiots – they drag you down to their level and beat you with experience“
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bo Derek_*
Beitrag 04.08.2004, 08:30
Beitrag #2






Gäste






Solche Probleme können unzählige Ursachen haben. Spontan fallen mir drei übliche Verdächtige ein:

1. Die GPU:
a) Defekt in der Recheneinheit = testweise eine andere Grafikkarte einbauen
b) Treiber inkompatibel mit einem anderen Treiber = im Zweifelsfall den neusten Treiber verwenden, bei nVidia-Karten vorzugsweise den von nVidia.de
c) DirectX "vermurkst" = neu installieren und danach unter "start">"ausführen" "dxdiag" eingeben und die Einträge überprüfen, bzw. die Tests durchlaufen lassen
d) Ressouren kommen sich in die Quere. Vor allem IRQ-Einstellungen können das System zum Abstürzen bringen, wenn zum Beispiel Grafikkarte und Soundkarte den selben IRQ nutzen, eines der Geräte aber exklusiven Zugriff auf die Ressource benötigt. = wenn die Soundkarte gesteckt ist, den PCI-Slot wechseln, vor allem nicht den Slot direkt unter dem AGP-Port nutzen! Im Bios sollte "Plug&Play OS" angewählt sein, damit Windows die Ressourcen verwalten kann.

2. CPU defekt
a) Bei einem Defekt im Cache kann man versuchen, diesen im Bios auszuschalten. Dann lahmt zwar der Rechner, er sollte aber nicht abstürzen, wenn dies der Fehler ist.
b) In allen anderen Fällen Test durch Austausch der CPU

3. Speicher defekt
a) Hier bietet sich ein Test der Riegel an, zum Beispiel mit diesem Programm:

http://www.memtest86.com/#download0

b) Da sie vorher ME hatte, wird sie jetzt sicher XP haben? Wenn nein, so sollte der Speicher 512 MB nicht ohne weitere Modifikationen überschreiten. Über dieser Menge gehen Windows 9x/ME die Stacks aus, was die meisten Leute allerdings nicht merken, da sie zwar einen geilen Gigabyte Arbeitsspeicher haben, davon aber nur einen Bruchteil nutzen.

4. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Kiste in Minimalkonfigurarion laufen zu lassen, also alle nicht lebensnotwendigen Hardwarekomponenten zu entfernen. Damit meine ich auch die Laufwerke. Wenn dann kein Fehler auftritt, sollte die Hardware einzeln und nach und nach wieder hinzugefügt werden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BEASTIEPENDENT
Beitrag 04.08.2004, 11:27
Beitrag #3


Threadersteller

"Mac Os X"-Fanatiker
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 780
Mitglied seit: 01.07.2003
Wohnort: Ruhrpott (ävver jebore un opjewachse in Kölle)
Mitglieds-Nr.: 122

Betriebssystem:
MacOs 10.14
Virenscanner:
Brain2.0 *g*
Firewall:
Router



QUOTE
c) DirectX "vermurkst" = neu installieren

das hatte ich schon vorher gemacht - kenne ja windows biggrin.gif

QUOTE
b) Da sie vorher ME hatte, wird sie jetzt sicher XP haben? Wenn nein, so sollte der Speicher 512 MB nicht ohne weitere Modifikationen überschreiten.

yep, is bekannt. wink.gif und ja, sie hat xp (home leider nur).

QUOTE
4. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Kiste in Minimalkonfigurarion laufen zu lassen, also alle nicht lebensnotwendigen Hardwarekomponenten zu entfernen

yep, auch bekannt. aber genau das wollte ich, wenn irgend möglich, vermeiden. deine tipps grenzen es aber ja schoma etwas ein. werde jetzt erstmal graka und steckplätze mir anschauen, wenn das nix bringt, die anderen punkte durcharbeiten... vielen dank schonmal! wink.gif

EDIT: AUA - tatsächlich haben nvidia geforce4 440 mx graka und soundblaster beide irq 5 - lässt sich aber nicht einstellen confused.gif erstmal neue treiber installieren, dann schaue ich, ob die soundkarte vielleicht wirklich direkt neben agp eingebaut ist... /EDIT

Der Beitrag wurde von BEASTIEPENDENT bearbeitet: 04.08.2004, 11:57


--------------------
Greetz, BEASTIE (der Exil-Kölsche)
-To Live Is to Risk-
-„Never argue with idiots – they drag you down to their level and beat you with experience“
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BEASTIEPENDENT
Beitrag 04.08.2004, 13:21
Beitrag #4


Threadersteller

"Mac Os X"-Fanatiker
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 780
Mitglied seit: 01.07.2003
Wohnort: Ruhrpott (ävver jebore un opjewachse in Kölle)
Mitglieds-Nr.: 122

Betriebssystem:
MacOs 10.14
Virenscanner:
Brain2.0 *g*
Firewall:
Router



tscha, warum hasse ich wintels eigentlich so? ...

die irq's von graka nd sb live! value sind dieselben (irq5), lassen sich aber nicht verändern (der haken neben "automatisch einstellen" lässt sich nicht entfernen). sowohl bei graka als auch sound heißt es aber "keine konflikte" *rofl*. ein treiberupdate von soundblaster hat nicht geholfen, ein hotfix von diesem jahr lässt sich nicht installieren, weil angeblich keine sb live-karte installiert ist *lol*

umbau der soundkarte in einen anderen pci-port hat lediglich gebracht, dass gar keine soundkarte mehr erkannt wurde. nu is sie wieder im vom agp am weitesten entfernten port, sie wird auch erkannt und alles korrekt angezeigt, aber sound gibt es keinen mehr.

nach wie vor friert die kiste alle paar minuten ein... *seufz* problem gefunden, aber wie beheben (sofern ich keine andere soundkarte finde)? warum lässt sich der irq für sound und/oder graka nicht einstellen?


EDIT: achja, bei rechtsklick im windoof explorer hängt sich dieser auf, system stürzt aber nicht ab... /EDIT

Der Beitrag wurde von BEASTIEPENDENT bearbeitet: 04.08.2004, 13:32
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_abbi_*
Beitrag 04.08.2004, 15:04
Beitrag #5






Gäste






...Ramdefekte zeigen ähnliche Symptome, vieleicht mal Die tauschen...

An einen Konflikt zwischen Sound und Grafik glaub ich eher weniger auch wenn sie auf einem IRQ hängen...entscheiden ist noch welche Speicheraddressen sie nutzen.

Aber bei Windows weis mann das nie so genau. wink.gif

MfG abbi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bo Derek_*
Beitrag 04.08.2004, 16:04
Beitrag #6






Gäste






Eigentlich kann man das schon wissen. Manche Gerätetypen leisten sich nun mal eine exklusive Ressourcenzuteilung. Sound- und Grafikkarten benötigen nach Windows-Spezifikationen eigentlich keinen exklusiven Ressourcenzugriff, nur leider interessiert das Creative Labs seit Jahren nicht. Darum gibt es auch ständig Probleme mit den Treibern dieser Karten, z.B.:

- Cracking-, Popping-, Hissing-Noises: CL schiebt es auf alles Mögliche vor allem auf andere, doch Fakt ist, dass dieses Problem nur bei CL-Karten auftritt und dies auch der einzige gemeinsame Nenner bei den betroffenen Systemen ist. CL hat dieses Treiberproblem nie gelöst, es wurden einfach weitere Kartengenerationen herausgebracht und die bisherigen Käufer im Stich gelassen.

- Initialisierung des CL-Treibers verzögert den Windows-Start. Auch das interessiert CL nicht, die User halfen sich mit dem Austausch von DLL-Versionen, was sicherlich illegal ist.

Ich habe schon oft mit dem Support von CL zu tun gehabt und dabei vor zwei Jahren beschlossen, keine weiteren CL-Produkte mehr zu kaufen. Zu sehr und zu lange habe ich mich mit schlechten Treibern und miesen Support herumgeärgert. So ist meine Unterhaltungselektronik nun nicht nur Creative Labs- sondern auch konfliktfrei.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Rudi Carrera_*
Beitrag 04.08.2004, 18:20
Beitrag #7






Gäste






Ich würde auf den RAM, das Netzteil oder die Graka tippen.
Was für ein Mobo hat Ygra? Hat sie eventuell ne falsche Graka dafür drinnen?
Bitte mal den genauen Typ Graka und Mobo posten!
Wenn du Mobo`s ab einem bestimmten Baujahr mit Intelchipsatz oder SIS Cipsatz verwendest, so darf man bei denen nur Graka`s ab AGP 4 fach benutzen, sonst zerschiesst du dir dein MoBo.
Dann hast du die ulkigsten Fehler.
RAM: Was für RAM, Timimg im Bios, weitere Einstellungen im Bios posten.
Was ist für ne CPU und was fürn Netzteil drinnen?
Rudi

Edit! ich bin zu doof zum Lesen!
Die Gefoirce MX440 ist ne AGP 4 fach, hatte sie in dem Board mal vorher ne andere Graka? Welche? Traten die Fehler danach auf??

Der Beitrag wurde von Rudi Carrera bearbeitet: 04.08.2004, 18:30
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BEASTIEPENDENT
Beitrag 04.08.2004, 22:10
Beitrag #8


Threadersteller

"Mac Os X"-Fanatiker
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 780
Mitglied seit: 01.07.2003
Wohnort: Ruhrpott (ävver jebore un opjewachse in Kölle)
Mitglieds-Nr.: 122

Betriebssystem:
MacOs 10.14
Virenscanner:
Brain2.0 *g*
Firewall:
Router



komme grad erst wieder, morgen such ich mehr infos raus und kümmer mich um die doofe dose. danke schon mal für eure ausführlichen infos! smile.gif @bo: ja, ähnliche erfahrungen hab ich mit cl auch gemacht und würd es auch nicht wieder kaufen. bin auch kurz davor, die karte einfach rauszuschmeißen...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BEASTIEPENDENT
Beitrag 05.08.2004, 11:48
Beitrag #9


Threadersteller

"Mac Os X"-Fanatiker
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 780
Mitglied seit: 01.07.2003
Wohnort: Ruhrpott (ävver jebore un opjewachse in Kölle)
Mitglieds-Nr.: 122

Betriebssystem:
MacOs 10.14
Virenscanner:
Brain2.0 *g*
Firewall:
Router



ich hab nu erstmal die cl-karte rausgeschmissen und versuchsweise den onboard-sound gestestet. jetzt kann ich schon 10 min. c&c2 oder c&c:generals (gut zum testen, denn da kackte er ja schon bei den einstellungen oder spätestens nach 20 sek. im spiel ab) spielen, dann friert er erst ein. smile.gif biggrin.gif hmm, war also die blöde soundkarte nich das einzige prob?! mal weiterschauen und eure tipps ausporbieren...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lucky
Beitrag 05.08.2004, 11:53
Beitrag #10



Gehört zum Inventar
Gruppensymbol

Gruppe: Freunde
Beiträge: 3.252
Mitglied seit: 21.04.2003
Mitglieds-Nr.: 51



Schau dir mal die Kondensatoren auf dem Board an, sind die nach oben gewölbt oder läuft da vielleicht was aus?

Oder teste mal anderen RAM.

- björn
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 28.01.2022, 18:24
Impressum