Rokop Security

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V  < 1 2  
Reply to this topicStart new topic
> Umstieg von Linux Mint?
Sasser
Beitrag 03.11.2015, 02:50
Beitrag #21



Gehört zum Inventar
******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.760
Mitglied seit: 31.07.2006
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 5.175

Betriebssystem:
W7 Prof. /Linux div.
Virenscanner:
F-Secure / Eset
Firewall:
Router



whistling.gif Alles schön beschrieben, was ich vermisse ist der Hauptgrund der mich zu Linux (übrigens auch Mint und Ubuntu-Mate als 2.System) trieb, dass man weg
von dem W10 Gefühl kommt, das sein OS-Anbieter nicht ständig versucht einen übers Ohr zu hauen. Keine Spionage-Updates..zumindest noch nicht bekannt...stöhn...,
also wieder ein Grund für ein gutes Gefühl, dass meine Daten auch meine bleiben, dass sollte doch der Hauptgrund neben dem Viren-Theater von Windows sein.

Wenn ich mir die Entwicklung von W7 im Übergang zu W8 und 8.1 und nun W10 ansehe und dies im Hinterkopf habe, mich nun auf die Entwicklung der Firewalls und gerade auf die Internet-Securitys schaue, dann sehe ich einen Zusammenhang. Denn früher war es zu XP und W7 Zeiten, das die jeweilige _Internet-Security fast immer eine eigene Firewall hatte oder man problemlos Threat-Fire/Outpost/und so weiter mit fast allen Internetsecuritys oder zumindest deren Antivirus-Lösungen mixen und ergänzen konnte.

Komischerweise, mal von G-Data abgesehen, die packten das mit dem Webfilter noch nie richtig, brach diese Möglichkeit mit W8 und W8.1 nun zu W10 völlig ein.
Selbst bei Emisoft ist es erst nach 3 Monaten möglich gewesen die Firewall auf W10 am laufen zu haben...
kurz und klein, es wurde intensiv daran gebastelt das erst als Microsoft die Möglichkeit über einen eigenen Proxy an Fremdfirewalls vorbei zu lauschen, erst da liefen die anderen Firewalls wieder. Wer hier meint das dies ganz anders war, sollte unter Semper-Video sich mal entsprechende W10 Erklärungen ansehen...das mit den Erfahrungen der Softwarebeschneidungen gepaart führt zu meiner Annahme, dass hier schon sehr früh auf W10 und die Kontrolle des Systems hin gearbeitet wurde.

Also um meine Argumentation wieder Rund zu kriegen, an Linux führt derzeit wohl kein Weg vorbei, es sei denn das die Umsatzzahlen bei Microsoft wieder mal wegbrechen und die Zwangsupdates per Reg.Eintrag unterbunden werden....aber da dies mit denkender Arbeit verbunden wäre..sehe ich schwarz.


--------------------
Sicherheit ist kein Zustand sondern ein stetiger Prozess.

Das Leben ist ein Stirb und Werde.










Go to the top of the page
 
+Quote Post
Peter 123
Beitrag 04.11.2015, 00:36
Beitrag #22



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.446
Mitglied seit: 19.07.2008
Wohnort: Österreich
Mitglieds-Nr.: 6.967

Betriebssystem:
Windows 7 (Home, 32 bit)
Virenscanner:
Norton Int. Security 2013
Firewall:
Router-Firewall (+Norton)



Weil es auch Informatives zu Linux betrifft, aber in einem anderen Thread steht:

2 Kommentare (gleichfalls) von Sasser:
http://www.rokop-security.de/index.php?sho...mp;#entry393784
(sehr vergnüglich zu lesen laugh.gif )
+
http://www.rokop-security.de/index.php?sho...mp;#entry393785

und ein Beitrag von StormRider:
http://www.rokop-security.de/index.php?sho...mp;#entry393801
(beschreibt vor allem die Einsatzmöglichkeiten von Linux)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andy89
Beitrag 01.01.2016, 20:18
Beitrag #23



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 319
Mitglied seit: 18.08.2010
Mitglieds-Nr.: 8.162

Betriebssystem:
Win 10 64bit
Virenscanner:
Kaspersky 17 / Sandboxie
Firewall:
Win 10 Firewall



Wo wir hier schon bei Linux sind, vielleicht kann der eine oder andere meine Fragen beantworten. Ich habe Linux Mint testweise nach sehr langer Zeit mal wieder installiert neben Win7. Ich war doch erstaunt das es bei meinem nun doch schon älteren Notebook zu keinen Treiber Problemen gekommen ist und alles von Anfang an lief. Vor allem bei meiner USB3 54mm Express Card Erweiterung hatte ich doch Bedenken, aber es lief alles direkt nach der Installation.

Was ich mich nur gerade Frage, bedeutet in der Linux Welt "Rechner ausschalten" etwas anderes als man annehmen könnte ?
Ich würde es mit "Herunterfahren" bei Windows gleichsetzen, also ein komplettes ausschalten des Gerätes, sodass man den Stromstecker ziehen kann. Wähle ich aber "Rechner ausschalten" in Mint, wird quasi ein Neustart vollzogen. Mint wird herunterfahren, Rechner bootet neu und bringt mich zum Bootmanager wo ich wieder zwischen Win7 oder Mint wählen kann. Das gleiche passiert unter Mint wenn man Neustart wählt, was ich auch als logisch empfinde. Unter "Rechner ausschalten" würde ich mir aber was anderes vorstellen, liegt aber vielleicht auch daran das Win7 noch installiert ist.

Welchen Treiber würdet ihr empfehlen für meine Grafikkarte Nvidia Geforce 9800 GTS Mobile ?
In der Treiberverwaltung wird mir der original Nvidia Treiber 340.96 für Linux empfohlen, genutzt wird aktuell der Standardtreiber xserver-xorg-video-nouveau. Macht es einen großen Unterschied ? Sonst wechsele ich noch auf den Treiber von Nvidia.
Angehängte Datei  Bildschirmfoto.jpg ( 114.47KB ) Anzahl der Downloads: 19


Ansonsten bin ich doch überrascht von Mint. Ich muss mal sehen ob ich noch eine Möglichkeit finde die Fensterfarben zu wechseln. Dieses Grau/Silber/Grün macht mich irgendwie depressiv. Andere Themes ändern leider nur die Aussehen des Schreibtisches aber nicht die Fensterfarben.

Der Beitrag wurde von Andy89 bearbeitet: 01.01.2016, 20:26
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_J4U_*
Beitrag 01.01.2016, 23:32
Beitrag #24






Gäste






ZITAT(Andy89 @ 01.01.2016, 20:18) *
Welchen Treiber würdet ihr empfehlen für meine Grafikkarte Nvidia Geforce 9800 GTS Mobile ?
Ich empfehle den empfohlenen Treiber. Natürlich wie immer unter Vorbehalt. rolleyes.gif

Am Rande: unter Windows ist der 340er der letzte Treiber für diese Karte, der 343er unterstützt dieses Modell nicht mehr.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Capulcu
Beitrag 03.01.2016, 04:23
Beitrag #25



Kennt sich hier aus
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 217
Mitglied seit: 27.06.2015
Mitglieds-Nr.: 10.103

Betriebssystem:
Windows 7 x64
Virenscanner:
EMSISOFT + Brain
Firewall:
TinyWall



@Andy89

Da ich Mint nur dem Namen nach kenne, nur einmal kurz installiert hatte kann ich nicht wirklich was dazu sagen, aber eigentlich bedeutet bei Linux das "Rechner ausschalten" genau das was da steht. Warum du in dem Fall beim Bootmanger landest = ? Ob es ein spezielles Mint Forum gibt ist mir nicht bekannt aber Du kannst mal hier fragen.


--------------------
496620796F752068617665206E6F7468696E6720746F206C6F73652C20796F7520646F6E2774
206861766520746F2062652070617469656E74
Go to the top of the page
 
+Quote Post
StormRider
Beitrag 04.01.2016, 13:24
Beitrag #26



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.228
Mitglied seit: 29.12.2003
Mitglieds-Nr.: 295

Betriebssystem:
LinuxMint
Virenscanner:
Virenscanner? Was'n das?
Firewall:
WLAN-Router



Moin und alles Gute zum neuen Jahr.

"Rechner ausschalten" oder herunterfahren bedeutet in der Linux-Welt das gleiche, wie in der Windows-Welt. Aber manchmal steckt der Teufel in irgendeinem Bauteil oder Treiber...

Bei meiner Maschine schaltet sich Mint so ab, wie es sich gehört. Aber wenn ich ein Herunterfahren mit Neustart initiiere, schaltet sich der Rechner gleich mehrmals ab und wieder an, bevor er dann wie befohlen wieder hochfährt. Der Rechner zappelt also etwas rum, bevor er durchbootet (Lämpchen aus, dann an, dann aus, dann wieder an...)
Im Mintforum gab es auch vor langer Zeit schon einmal eine Diskussion wegen Runterfahrens und sofortigem Neustart.

Schau Dich doch mal im dortigen Forum um und stelle ggf. Deine Frage in einem neuen Thread, wenn Du nichts passendes findest. Der Ton im dortigen Forum ist meiner Meinung nach sehr angenehm und die Community hilfsbereit.

Hier findest Du das Forum: http://www.linuxmintusers.de/index.php

Mit dem Grafiktreiber kann ich Dir leider nichts raten. Ich meine, dass ich bei meiner Maschine alles auf dem Standard gelassen habe und die Maschine damit sauber läuft. Solange sie das tut, lasse ich die Finger von solchen Sachen. Funktioniert denn mit der jetztigen Einstellung irgendwas nicht zur vollen Zufriedenheit? Ich denke da an den Stromverbrauch und die Temperatur der GraKa sowie Darstellungsfehler. Bei einem alten Notebook kochte die dortige GraKa mit ca. 100° C so vor sich hin - und starb auch irgendwann, weil der Hersteller einen Serienfehler mit eingebaut hatte.

Viel Spaß mit Deinem LM, wünscht

StormRider
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andy89
Beitrag 04.01.2016, 17:44
Beitrag #27



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 319
Mitglied seit: 18.08.2010
Mitglieds-Nr.: 8.162

Betriebssystem:
Win 10 64bit
Virenscanner:
Kaspersky 17 / Sandboxie
Firewall:
Win 10 Firewall



Ich werde dann mal in das Mint User-Forum reinschnuppern. Sind doch noch ein paar weitere Sachen dazu gekommen, z.B. der Umgang mit dem Scrollrad der Maus unter Mint wozu leider keine Einstellungsmöglichkeiten gibt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
M.Richter
Beitrag 12.01.2016, 04:02
Beitrag #28



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 673
Mitglied seit: 18.04.2009
Mitglieds-Nr.: 7.511

Betriebssystem:
Linux Mint 17.2 / Win 7
Virenscanner:

Firewall:
Comodo FW Autosandbox



ZITAT(Andy89 @ 04.01.2016, 17:44) *
Ich werde dann mal in das Mint User-Forum reinschnuppern. Sind doch noch ein paar weitere Sachen dazu gekommen, z.B. der Umgang mit dem Scrollrad der Maus unter Mint wozu leider keine Einstellungsmöglichkeiten gibt.


Und? Hattest du Erfolg gehabt, konnte dir geholfen werden? smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andy89
Beitrag 13.01.2016, 00:52
Beitrag #29



Fühlt sich hier wohl
****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 319
Mitglied seit: 18.08.2010
Mitglieds-Nr.: 8.162

Betriebssystem:
Win 10 64bit
Virenscanner:
Kaspersky 17 / Sandboxie
Firewall:
Win 10 Firewall



Nein, bisher noch nicht. Ich bin gerade in der Prüfungs- und Präsentationsphase, für den PC und Spielereien habe ich gerade leider keine Zeit.
Ab Ende nächster Woche kann ich mich dann auch dem Thema wieder intensiver widmen.
Aktuell ist auch noch ein weiteres Problem dazu gekommen. Beim Mint booten erscheint der Fehler. "ACPI PCC probe failed", läuft dann aber trotzdem normal durch. Laut kurzer Google-Suche wohl ein Problem mit dem Nvidia Grafiktreiber. Da muss ich dann später auch nochmal genauer nachsehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
StormRider
Beitrag 23.01.2016, 12:17
Beitrag #30



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.228
Mitglied seit: 29.12.2003
Mitglieds-Nr.: 295

Betriebssystem:
LinuxMint
Virenscanner:
Virenscanner? Was'n das?
Firewall:
WLAN-Router



ZITAT(Andy89 @ 13.01.2016, 00:52) *
Aktuell ist auch noch ein weiteres Problem dazu gekommen. Beim Mint booten erscheint der Fehler. "ACPI PCC probe failed", läuft dann aber trotzdem normal durch.


Ich sehe gerade, dass ich diesen Fehler auch habe - hat sich wohl mit einem der letzten Updates eingeschlichen. Scheint aber wohl eher ein Hinweis zu sein, als ein Fehler. Irgendwelche Auswirkungen konnte ich nicht feststellen. Wenn bei Deiner Maschine soweit alles rund läuft, ignoriere diesen Fehler einfach. Rumbasteln am System könnte Dir sonst viel Arbeit und Ärger einbringen, wenn dadurch dann ein "echter" Fehler entstehen würde.

Eisfreies Wochenende, wünscht
StormRider
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardKO
Beitrag 12.02.2016, 13:03
Beitrag #31



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 666
Mitglied seit: 17.09.2012
Wohnort: Bodensee
Mitglieds-Nr.: 9.425

Betriebssystem:
Windows 10 (x64)
Virenscanner:
SecureAPlus
Firewall:
Windows Firewall



Hallo,

seid gestern habe ich mir Deepin Linux 15.1 (Debian unstable)) installiert. Deepin 15.1
will aber noch Korora 23 (Fedora 23) versuchen, sieht auch schick aus

Der Beitrag wurde von GerhardKO bearbeitet: 12.02.2016, 16:19
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HolliePol
Beitrag 16.02.2016, 09:49
Beitrag #32



Ist neu hier


Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitglied seit: 12.01.2016
Mitglieds-Nr.: 10.145



Oh, ich habe Deepin Linux 15.1 nicht installiert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardKO
Beitrag 16.02.2016, 16:27
Beitrag #33



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 666
Mitglied seit: 17.09.2012
Wohnort: Bodensee
Mitglieds-Nr.: 9.425

Betriebssystem:
Windows 10 (x64)
Virenscanner:
SecureAPlus
Firewall:
Windows Firewall



hab wieder Ubuntu 15.10 installiert, Deepin hat mir zu viele Probleme verursacht. Eine schöne Oberfläche ist nicht alles, der Untergrund muss auch stimmen und das tut es nicht. Nun habe ich Ubuntu etwas gepimpt, alles flache Icons, schwarzer Ubuntu Hintergrund und den neuesten Kernel 4.4 installiert. Ich mag die schlichte Eleganz. Im Browser Hardwarebeschleunigung aktiviert und dass alles auf die GPU läuft, im Chrome erzwingen aktiviert. Nun läuft alles schön flüssig und rund. AirVPN läuft auch wunderbar unter Ubuntu.

Alles in allem wunderbar thumbup.gif

Hier mein Ubuntu: mein Ubuntu 15.10

Der Beitrag wurde von GerhardKO bearbeitet: 16.02.2016, 16:31
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 16.02.2016, 22:49
Beitrag #34



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



http://www.golem.de/news/glibc-sicherheits...602-119172.html


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
malwarefriend
Beitrag 17.02.2016, 14:05
Beitrag #35



War schon mal da
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitglied seit: 29.05.2008
Mitglieds-Nr.: 6.896

Betriebssystem:
Win 7 pro, Linux Mint
Virenscanner:
Avast
Firewall:
ZZK



Heute morgen Mint hochgefahren, glibc-Fix eingespielt, fertig. Würde das unter Windows nur ansatzweise so reibungslos ablaufen...ach egal. biggrin.gif
Bei mir läuft Mint 17.3 jedenfalls (wie alle Vorgängerversionen) sowas von geschmeidig, dass ich mich schon fast gar auf die kommende LTS-Version freue. Aber nur fast.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardKO
Beitrag 17.02.2016, 17:35
Beitrag #36



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 666
Mitglied seit: 17.09.2012
Wohnort: Bodensee
Mitglieds-Nr.: 9.425

Betriebssystem:
Windows 10 (x64)
Virenscanner:
SecureAPlus
Firewall:
Windows Firewall



bei mir wurde auch eben der Fix eingespielt. Tja wenn MS mal so schnell wäre ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 17.02.2016, 19:11
Beitrag #37



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



ZITAT(GerhardKO @ 17.02.2016, 17:35) *
bei mir wurde auch eben der Fix eingespielt. Tja wenn MS mal so schnell wäre ...


Fünf Monate empfindest du als schnell? https://sourceware.org/bugzilla/show_bug.cgi?id=18665

Edit Zitat:

ZITAT
Der Bug ist in allen Glibc-Releases seit der Version 2.9 vorhanden, die im Jahr 2008 veröffentlicht wurde


Der Beitrag wurde von Solution-Design bearbeitet: 17.02.2016, 19:13


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardKO
Beitrag 17.02.2016, 23:15
Beitrag #38



Wohnt schon fast hier
*****

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 666
Mitglied seit: 17.09.2012
Wohnort: Bodensee
Mitglieds-Nr.: 9.425

Betriebssystem:
Windows 10 (x64)
Virenscanner:
SecureAPlus
Firewall:
Windows Firewall



die Lücke war zwar da, aber wenn man den Artikel genauer anschaut, war diese Lücke sehr schwer auszunutzen. Es hätte kaum was passieren können.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Solution-Design
Beitrag 18.02.2016, 06:39
Beitrag #39



Ist unverzichtbar
*******

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11.168
Mitglied seit: 28.11.2004
Mitglieds-Nr.: 1.621

Betriebssystem:
Windows 10 pro x64
Virenscanner:
Emsisoft Anti-Malware
Firewall:
Sandboxie | cFos



RehHat geht davon aus, dass jemand für eine eigene Domain DNS-Records erstellt, welche dann von dessen lokalen DNS-Server weitergeleitet werden können. Eine schwierig zu erstellende Lücke sieht anders aus. rolleyes.gif

Edit: Gepimpt

Der Beitrag wurde von Solution-Design bearbeitet: 18.02.2016, 06:43


--------------------
Yours sincerely

Uwe Kraatz
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V  < 1 2
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25.05.2017, 00:14
Impressum